34. Berliner Halbmarathon und Airport Run Hannover - Sehr gute Leistungen von Detlef Oppermann und Mandy Krause

Airport Run in Hannover am Samstag und Berliner Halbmarathon am Sonntag, beides waren Veranstaltungen mit starkem Teilnehmerfeld und mit hochkarätiger Konkurrenz.

In Hannover liefen den Halbmarathon 781 Teilnehmer, davon 144 Frauen. In Berlin waren es dann über diese Distanz sogar unglaubliche 14.300 Teilnehmer. Ein sehr internationales Feld mit starken Läufern aus Kenia auf den Plätzen 1-11, die Siegerzeit mit unglaublichen 59 Min. über 21,1 km.

Mandy Krause lief in Hannover am Airport eine gute Zeit von 1:41:03 Std. und belegte unter den 144 Frauen den 9. Platz und in ihrer AK den 2. Platz.

Detlef Oppermann lief in Berlin ein starkes Rennen und konnte mit 1:29:16 Min. unter der magisches 1:30 Grenze bleiben. In dem starken Feld - in dem allein in seiner AK M60 eine Anzahl von 505 Läufern waren - konnte er als 4. in der AK M60 überzeugen. Unter den deutschen Läufern war es sogar der 3. Platz da der erste Platz von einem Läufer aus Luxemburg belegt wurde.

Bericht von Detlef Oppermann
Das war schon ein grenzwertiges Laufabenteuer. Und es ist jetzt bereits das 2. mal, das ich "Opfer" eine Rempelattacke wurde. Aber da will ich mich garnicht weiter mit beschäftigen

Es war schön mal wieder bei einem solchen Lauf dabei zu sein und sich mit den Top Läufern zu messen. Und ein 4. Platz in der AK M60 von insgesamt 505 M60 Läufern ist aller Ehren wert. Nur ein Luxemburger ein Hamburger und ein Hallenser vor mir, alles Läufer der Sonderklasse. Nur ein Luxemburger ein Hamburger und ein Hallenser vor mir, alles Läufer der Sonderklasse, was will ich mehr?

Vom Start an ging es gleich richtig los, möglicherweise zu schnell doch da wird man unweigerlich mitgezogen die Zuschauer feuern einen bereits zu Beginn kräftig an und nach 5 KM eine 00:19:18 bei einem HM bin ich noch nie gelaufen, Durchgangszeit bei KM 10 lag dann bei 00:40:58, und bei KM 15 waren es dann 01:02:16 (neuer 15 Km Rekord), fantastisch. KM 16 - 18 waren dann die langsamsten KM. KM 19 und 20 waren dann wieder unter 04:12 min/km. Bei KM 21 dann das Rempelmalheur, hat leider Zeit gekostet und so war ich auf den letzten Metern muskulär stehend KO.

Ein Super Event, ein Super Publikum, sooo viele nette coole Läufer/innen, ein tolles Wetter, klasse Stimmung, Läuferherz was willst du mehr?


Läufer aus der Lehrter Winterserie:
Pl. 1757; Fabig, Stephan; M45 Pl. 265; 01:36:00
Pl. 5562; Bohlmann, Jürgen; M45 Pl. 946; 01:49:58
Pl. 3750; Kaddatz, Doris; W45 Pl. 576; 02:09:14
Pl. 4390; Räke, Uschi; W55 Pl. 169; 02:12:44
Pl. 13412; Fahrenholz, Jürgen; M75 Pl. 16; 02:27:18
Pl. 7199; Tegtmeyer, Ingrid; W55 Pl. 340; 02:36:55
Pl. 7201; Lenhart, Katrin; W30 Pl. 1162; 02:36:57
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.