Was ist, wenn es mir passiert? – Tipps für behinderte und von Behinderung bedrohte Beschäftigte

In Deutschland leben fast zehn Millionen Menschen mit Behinderung. Bei vielen ist sie nicht angeboren – ein Großteil der Betroffenen wurde durch Unfall oder Erkrankung erst während des Berufslebens behindert.

Schwerbehinderte Menschen haben von der relativ günstigen Arbeitsmarktentwicklung nicht profitieren können. Gegen den allgemeinen Trend ist die Arbeitslosigkeit schwerbehinderter Menschen sogar gestiegen. „Insbesondere bei betrieblichen Einstellungen müssen sie sich oftmals am Ende der Bewerberschlange anstellen“, sagt der örtliche DGB Vorsitzende Reinhard Nold. „Vielfach droht ihnen Langzeitarbeitslosigkeit und eine Abdrängung ins Hartz IV-System.“

Um schwerbehinderte Menschen zu unterstützen hat der Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) einen Ratgeber herausgegeben. Die Broschüre zeigt Schritt für Schritt, wie Beschäftigte mit Behinderung oder drohender Behinderung ihren Weg im Arbeitsleben weitergehen können – und beantwortet dazu die wichtigsten Fragen: Wie und wo stelle ich den Reha-Antrag? Welche finanziellen Leistungen und Hilfen kann ich in Anspruch nehmen? Welche rechtl. Grundlagen zur Rückkehr an den Arbeitsplatz bestehen? Wie sieht die Situation schwerbehinderter Menschen auf dem Arbeitsmarkt aus? Wie funktioniert das betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM)? Welche Chancen haben behinderte Jugendliche auf eine qualifizierte berufliche Ausbildung? Wer kann mir im Betrieb weiterhelfen? Und vieles mehr.

Der 44-seitige Ratgeber ist in Einzelexemplaren beim DGB in Lehrte, Lortzingweg 7, erhältlich. Zur Abholung ist eine Terminvereinbarung unter der E-Mail: DGB-Lehrte@web.de oder telefonisch Tel.: 05132 / 589401 notwendig. Einzelexemplare können auch über das Online-Bestellsystem www.dgb-bestellservice.de zu einem Unkostenbeitrag von 1,00 Euro zzgl. Porto und Versandkosten bestellt werden. Bei größeren Stückzahlen gibt es Mengenrabatt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.