Ist die Energiewende noch zu retten ?

Dr. Michael Kopatz , Institut für Klima, Umwelt und Energie, Wuppertal
Lehrte: Antikriegshaus-Sievershausen | Unter dem Motto „ Ist die Energiewende noch zu retten ? – Chancen und Widerstände in der Energiepolitik Deutschlands „ hat Herr Dr. Michael Kopatz ganz informativ und mit viel praktischen Beispielen das Thema Energiesparen und Energieeffizienz vorgetragen.
Zur Einleitung hat Herr Berndt Waltje, Mitarbeiter der „ Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und Friedensarbeit Sievershausen e.V.“ das Thema Atomausstieg nach der Atommeilerexplosion im März 2011 angesprochen und somit die dadurch angeregten energiepolitische Diskussionen zur Anregung des Vortragsthemas ( siehe Veranstaltung Energiewende ) vorgestellt, Link unten.
Die ca. 35 Zuhörer haben den, mit vielen einleuchtenden Beispielen der Energieeinsparung sowie der vielen Technologien der alternativen Energieerzeugung mit Windkraftanlagen, Photovoltaik, Solar , Biogas und weitere interessante Entwicklungen, spannend zugehört. Ganz anschaulich stellte er auch die Nachhaltigkeitsmöglichkeiten im normalen Alltag dar, was Küchen- und Haushaltsgeräte für einen Stromverbrauch benötigen und wie dies entweder reduzierbar ist oder dass bestimmte Geräte gar nicht erforderlich sind. Dies machte er unter anderem am Beispiel der Wäschetrocknung klar; anstatt einen stromfressenden Trockner zu benutzen, ist dies auch ohne jeglichen Strombedarf möglich und begründete dies mit dem Thema „ Wäscheklammern hat man eigentlich immer zu wenig" und meint damit, die Wäsche immer durch Sonne, Luft und Wind trocknen zu lassen, also „0“ Strombedarf.
Wir alle können bereits mit recht einfachen Handlungen eine Menge Strom und Energie sparen ohne uns wesentlich einzuschränken, wenn wir damit beginnen sind wir schon einen riesen Schritt weiter zur Energiewende und leisten täglich einen Beitrag zum Klimaschutz.
In der anschließenden Diskussion sind weitere interessante Themen angesprochen und erörtert worden, wie z. B. die gesamte Stadt Graz / Österreich, mit Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km / Stunde.
Danach wurde an die Teilnehmer zum " nachhaltigen leben " das Präsent der Wäscheklammern " sonnentrocken " verteilt.

http://www.antikriegshaus.de/

http://www.myheimat.de/lehrte/politik/energiewende...

http://www.eltis.org/discover/case-studies/citywid...

http://wupperinst.org/kontakt/details/wi/c/s/cd/60...
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 21.02.2015 | 12:44  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.02.2015 | 18:42  
5.970
Holger Finck aus Langenhagen | 21.02.2015 | 20:50  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 22.02.2015 | 02:49  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.02.2015 | 03:01  
6.130
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 22.02.2015 | 18:32  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.02.2015 | 22:31  
6.130
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 23.02.2015 | 17:20  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.02.2015 | 17:14  
6.130
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 24.02.2015 | 17:37  
54.359
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.02.2015 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.