Zehn Jahre Agenda 2010

Wann? 23.11.2013 09:30 Uhr

Wo? Hotel Deutsches Haus , Bahnhofstraße 29, 31275 Lehrte DE
(Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de)
Lehrte: Hotel Deutsches Haus |

Zehn Jahre Agenda 2010, Wirtschaftswachstum zwischen Kritik und Neuausrichtung, Rente plus Sozialhilfe = Altersarmut, Nation-Ausgrenzung-Krise sowie Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit (Work Life Balance),

stehen auf dem Programm für das Winterhalbjahr 2013/2014, dass die Vorstandsmitglieder des DGB-Ortskartell Lehrte mit der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben zusammengestellt haben.

In der ersten Veranstaltung der Wintersaison 2013/2014, am 23. November wird Jutta Krellmann ein Resümee über zehn Jahre Agenda 2010 ziehen.

Krellmann ist die Sprecherin für Arbeit und Mitbestimmung der Fraktion DIE LINKE und gleichzeitig Gewerkschaftssekretärin der IG Metall.

Hartz IV brachte die Armut in die Mitte der Gesellschaft und vertiefte die Spaltung zwischen Arm und Reich. Auch mit zeitlichem Abstand bleibt die Kernfrage umstritten: Haben wirklich die Hartz-Reformen dafür gesorgt, dass nach Jahrzehnten die Arbeitslosigkeit erstmals nachhaltig und deutlich zurückging oder hat die Agenda 2010 letztlich nur gezeigt, wie schnell es für Menschen abwärts gehen kann? In der Veranstaltung sollen sowohl der mögliche Umgang mit den Hartz-Gesetzen seitens der zu erwartenden Großen Koalition als auch die Vorstellungen der Gewerkschaften und der Partei DIE LINKE diskutiert werden.

Die Referentin wird dabei auf folgende Fragen eingehen: Was hat die Reform gebracht? Wie ist die Lage auf dem Arbeitsmarkt heute? Und wie steht es um den Sozialstaat in Deutschland?

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 23. November, um 9:30 Uhr im Hotel Deutsches Haus, Bahnhofstr. 29 B, in Lehrte. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
4.286
Erster Geschichtenerzähler aus Naumburg (Saale) | 11.11.2013 | 08:30  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.