REGION nur ein Kostenfaktor?

Lehrte: Waldemar Kiefer | Die Fragestellung ist nicht neu, ob oder in wie weit eine Regionsverwaltung erforderlich ist. Wenn es darum geht, Kosten zu "produzieren" , ist die Notwendigkeit dieser Verwaltungsebene unbestritten. Selbst wenn, wie in dem angehängten Link zu entnehmen ist, einem Überschüsse zufließen, ist dies noch lange kein Grund auf die geplante Fahrpreiserhöhung per 1.1.2016 zu verzichten. Möglich wäre dies schon, wenn man z.B. auf die aufgepfropfte Verwaltungsebene REGION verzichten würde. Hinterlegt man dies mit dem Wahlergebnis der letzten Wahl zum Regierungspräsidenten, wo in der Stichwahl bei ca. 30 % Wahlbeteiligung, letztlich mit knapp 51% (das sind 15% !! der Wahlbeteiligten ingesamt), kann ohnehin die Akzeptanz der Region abgelesen werden.

https://mail.google.com/mail/u/0/?ui=2&ik=8b862b28...
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 29.05.2015 | 12:25  
577
Ulrich Gürtler aus Lehrte | 30.05.2015 | 16:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.