Neue Wirtschaftswunder durch Freihandelsabkommen „TIPP“ oder Generalangriff auf Verbraucher-, Umweltschutz und Sozialstandards?

Lehrte: Hotel Deutsches Haus | Der DGB Lehrte und der ver.di Ortsverein Lehrte/Sehnde wollen am Samstag, 29. November über das Freihandelsabkommen „TTIP“ informieren und über die Risiken und Chancen diskutieren. Die Informationsveranstaltung beginnt um 10:00 Uhr im Hotel “Deutsches Haus“ in der Bahnhofstraße 29B.

Zwischen der EU und den USA laufen zurzeit Verhandlungen über das transatlantische Frei-handelsabkommen TTIP. Ziel ist der Abbau vermeintlicher Handelshemmnisse in den Bereichen Umwelt, Gesundheit, Verbraucherschutz und die Privatisierung der öffentlichen Daseins-vorsorge. Kritisiert werden vor allem die von der Öffentlichkeit abgeschirmten intransparenten Geheimverhandlungen und die privaten Schiedsgerichte, die statt öffentlicher Gerichte und demokratisch legimitierte Parlamente zukünftig die internationalen Wirtschaftsbeziehungen kontrollieren sollen.

Andreas Brändle von Attac wird erläutern, welche Modifizierung im Abkommen vorgenommen werden müssen damit die Rechte der beteiligten Staaten nicht beschnitten werden.

Auch soll mit den Teilnehmern diskutiert werden, wie eine alternative Handelspolitik entwickelt werden kann, die sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert, Menschenrechte, menschenwürdige Arbeit und soziale sowie ökologische Aspekte berücksichtigt.

Die Veranstaltung findet am 29. November 2014 um 10:00 Uhr, im Hotel Deutsches Haus, Bahnhofstr. 29B, in Lehrte statt. Der Eintritt zu dieser Informationsveranstaltung ist frei. Interessierte und Gäste sind herzlich willkommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.