Die Vergangenheit prägt die Zukunft

Die Vergangenheit prägt die Zukunft!

Unter diesem Motto hatte die CDU im letzten Jahr den Antrag in den Ortsrat eingebracht, Gebäude mit historischer Bedeutung für Hämelerwald mit einem Hinweisschild für die Bürgerinnen und Bürger auszustatten.
Der Ortsrat genehmigte den Antrag und stellte die Mittel zur Verfügung.
Am 25.02.2015 um 16:00 Uhr war es dann soweit.
Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Dirk Werner konnte der Fraktionsvorsitzende der CDU, Reneé-Michael Friedrich, das erste Hinweisschild bei Klaus Schaper anbringen. Damit beginnt schon die Geschichte, da das erste Hinweisschild an dem ersten Haus des Ortes angebracht wurde, ohne dessen Bau Hämelerwald heute nicht bestehen würde. Im Jahre 1848 wurde das Gebäude durch den damaligen Gutsbesitzer von Adolphshof, Hermann Heinrich Siemering, als Gasthaus errichtet und bis heute mit wechselnden Besitzern als solches betrieben. Siemering erreichte damit, dass die Bahn an der Strecke Hannover - Braunschweig einen Haltepunkt errichtete. Aus dieser Kombination, Haltepunkt und Gasthaus, hat sich bis heute eine blühende Ortschaft mit etwa 4.500 Einwohnern entwickelt.
Damit die Geschichte des Ortes nicht in irgendeiner Schublade verstaubt, wurde durch die CDU diese Initiative ins Leben gerufen.
Im Laufe des Jahres sollen weitere Hinweisschilder folgen.
Wo fand der erste Schulunterricht im Ort statt? Wo befand sich die erste Poststelle? Welche Geschichte verbirgt sich hinter den im Ort erkennbaren alten Fachwerkhäusern?
Diese und weitere Fragen werden dann durch die Hinweisschilder beantwortet.
Ziel soll am Ende sein, dass die Hinweisschilder nachträglich mit einem QR-Code ausgestattet werden. Sie sollen sich dann dem durch die CDU in Lehrte initiierten internetbasierten Stadtführer anschließen.
Dann ist die Geschichte des 19ten Jahrhunderts mit den technischen Errungenschaften des 21sten Jahrhunderts abrufbar.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.