DGB Lehrte lädt zu Reihe von Informations- und Bildungsveranstaltungen ein

„Integrationspolitik auf dem Arbeitsmarkt in Mittel- u. Westeuropa im Vergleich“, „Unterwegs sicher !? Wie hat sich die Kriminalität in Lehrte entwickelt/verändert“, Rente muss zum Leben reichen!“, „Rechtspopulismus: Eine Auseinandersetzung mit der AfD“ und „Sind IGeL - Individuelle Gesundheits-Leistungen Abzockerei oder gute Ergänzungen?“ stehen auf dem Programm für das Winterhalbjahr 2016/20017, dass die Vorstandsmitglieder des DGB-Ortskartell Lehrte mit Arbeit und Leben zusammengestellt haben.

Landauf landab wird über Flüchtlinge, Asyl und Obergrenzen gesprochen. Flüchtlinge die bereits bei uns Asyl gesucht haben, müssen noch integriert werden. Integration gelingt nur über Sprache und Arbeit. Hier setzt der Vortrag, der die Integrationspolitik auf dem Arbeitsmarkt in Mittel- und Westeuropa vergleicht, an. Welche Konsequenz und welche Chancen in der Integrationspolitik liegen, erfahren die Teilnehmer am Samstag, 26.11.2016 um10:00 Uhr im Hotel „Deutsches Haus“, Bahnhofstr. 29B, 31275 Lehrte.

„Unterwegs sicher!? / Wie hat sich die Kriminalität in Lehrte entwickelt“. Die Zahl der Morde und der Totschlagsdelikte sinkt weiter, Vergewaltigung und Raub gehen zurück. Wohnungseinbrüche - und Ladendiebstähle steigen. In der Veranstaltung werden Tipps zur folgende Themen gegeben: Sicherheitsempfinden und -verhalten in Bus und Bahn. Soll ich mich bewaffnen? Darüber hinaus wird die Kriminalitätslage in Lehrte dargestellt und an Hand der Zahlen wird am Sonnabend, 21. Januar 2016 ab 10:00 Uhr die Frage diskutiert, ob sich das (Un-)Sicherheitsgefühl mit der Realität deckt.

Unter dem Titel „Rente muss zum Leben reichen!“ wird dargestellt, wie sich die Rente unter dem anstehenden demografischen Wandel entwickeln wird und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen um Altersarmut zu verhindern. Darüber hinaus wird Dr. Patrick Schreiner am Sonnabend, 25. Februar 2017 ab 10:00 Uhr, aufzeigen, dass die Rentenstabilisierung möglich und bezahlbar ist.

Sind IGe-Leistungen in erster Linie eine Abzocke der Patienten oder eine sinnvolle medizinische Ergänzung? Wo begegnet man IGeL? Wie sinnvoll sind IGeL? Welche IGeL werden bewertet? Wie solle man sich verhalten? Wo kann man Rat bekommen? Wo kann man sich beschweren? Auf diese Fragen wird in der Abschlussveranstaltung am Sonnabend, 25. März 2017 ab 10:00 Uhr eingehen.

Am 06. Mai 2017 wird Thomas Domke vom DGB-Bezirk Niedersachsen über Rechtspopulismus im Zusammenhang mit der AfD referieren. Was an den Verlautbarungen der AfD ist rechts bzw. rechtspopulistisch? Mit welchen Argumenten kann ihr entgegnet und wie kann sie entlarvt werden? Damit setzt sich der Vortrag auseinander, der nicht daraufsetzt, dass sich die Partei selbst demontiert, sondern dass nur eine fundierte öffentliche Kritik diese Partei der »radikalisierten Mittelklasse« stoppen kann.

Alle Veranstaltungen beginnen um 10:00 Uhr und finden im Hotel Deutsches Haus, Bahnhofstr. 29B, statt. Zu den Veranstaltungen sind Gäste herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Die Bildungsveranstaltungen haben als Ziel, dass die Teilnehmer dadurch bessere über politische Abläufe informiert sind und Hintergrundinformationen zum besseren Verständnis aufarbeiten können. „Wer gestalten, mitbestimmen und mitreden will, braucht Sachkenntnisse“, so Reinhard Nold, Vorsitzender des DGB-Ortskartell Lehrte.

Anmeldungen zu den o. g. Veranstaltungen werden von Reinhard Nold unter Telefon (05132-589401) oder E-Mail: dgb-lehrte@web.de entgegengenommen.

Informationsmaterial und Broschüren können Interessierte über das DGB-Ortskartell nicht nur zu den genannten Themen erhalten, sondern beispielsweise auch zur Bildungspolitik, zur Gesundheitspolitik, zum Arbeitslosengeld II, zur Tarifpolitik und anderen gewerkschaftlichen Themen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.