Aktuelles Rentenpaket auf dem Prüfstand / Informationsveranstaltung des DGB Lehrte

(Foto: Rainer Sturm_pixelio.de)
Lehrte: Hotel Deutsches Haus | Die Zahl der Menschen, die von ihrer Rente nicht leben können, nimmt zu. Nach einer Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes stieg die Anzahl der über 65-Jährigen, die Sozialhilfe bezogen, um 6,6 % gegenüber dem Vorjahr und wird durch die beschlossene Absenkung von derzeit 50 Prozent auf bis zu 43 Prozent der durchschnittlichen Nettobezüge bis 2030 noch weiter steigen.

Als Referent wird der DGB-Regionssekretär Volker Eggers die Ecksteine der Rentenpläne der großen Koalition erläutern. Dabei wird er aus gewerkschaftlicher Sicht auf das Für und Wider der einzelnen Maßnahmen eingehen.

Bei seiner Bewertung soll eine Rolle spielen, inwiefern die jeweilige Maßnahme der Verhinderung der Altersarmut dient. Außerdem werden die in den Medien vielzitierten angeblich zu hohen Kosten thematisiert. Der hauptamtliche Gewerkschafter wird auch darauf eingehen, dass flexible Übergänge in den Ruhestand für ein abgesichertes Leben im Alter von hoher Bedeutung sind. Daher wird er Übergangssysteme auf tariflicher und betrieblicher Ebene als Lösungen vorschlagen, um dem Bedarf an abgesicherten Übergängen in die Rente gerecht zu werden.

Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 15. Februar, um 9:30 Uhr im Hotel Deutsches Haus, Bahnhofstr. 29 B, in Lehrte. Gäste sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Anmeldung nimmt Reinhard Nold unter Telefon 05132-589401 oder Email: dgb-lehrte@web.de entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.