Erhalt des KGV Feierabend Lehrte e.V. von 1927

Liebe Garten-und Naturfreunde, wir das Aktionsbündnis Lehrter Laubenpieper setzen uns ein, für den Erhalt an Ort und Stelle des 1927 gegründeten KGV Feierabend e.V. Lehrte!

Wir kämpfen primär für unseren Verein – unsere Gärten.
Sekundär kämpfen wir für alle anderen Kleingartenvereine, die aufgrund von Wohnungsbau weichen sollen.
Kleingärten als vorgehaltenes Bauland zu betrachten, sollte nicht der Weg einer gesunden Stadtentwicklung sein.

Es werden regelmäßig bundesweit Kleingartenvereine “platt” gemacht, und dies ist ein einziger Skandal!

Beschäftigen Sie sich mit unserem Verein, mit diesem bundesweitem Problem – für Ünterstützung und Anregung sind wir dankbar und offen!

Auszug aus unserer beendeten Petition zum Erhalt unserer Kleingartenanlage:
[Wir die Mitglieder des KGV Feierabend fordern den Erhalt unserer Gartenanlage!
Zwischen den Straßen “Auf den Blockäckern” und “Manskestraße” liegend und im Norden vom “Kreuzbuchenweg” begrenzt, erstreckt sich unser 1927 gegründete Verein über eine Fläche von ca. 56.000 qm – darin befinden sich 104 Einzelgärten mit Größen zwischen ca. 350 und ca. 600 qm.
Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept der Stadt Lehrte (ISEK) sieht nun vor auf der Fläche des Kleingärtnervereins Feierabend neues Bauland zu schaffen.

Begründung:
Unsere Kleingartenanlage ist als öffentliches Grün anzusehen und leistet einen großen Beitrag zur Arten- und Pflanzenvielfalt.
Viele einheimische Vögel, Insekten – wie Bienen, Fledermäuse und Amphibien finden in unseren Gärten Nahrung, Rückzugsmöglichkeiten und ein zu Hause.
Alte Obstbaumsorten und viele unterschiedliche Pflanzenarten die von den Kleingärtnern kultiviert und gepflegt werden tragen zu einem gesundem Stadtklima bei – davon profitieren alle Einwohner der Stadt Lehrte.
Man nennt Kleingärten nicht umsonst die “Grünen Lungen” der Städte.
Kleingartenvereine sind auch wichtige Begegnungsstätten, denn beim gemeinsamen gärtnern sind Alter, Nationalität und Geschlecht unbedeutend.]

Fast 90 Jahre gewachsene Natur sind unbezahlbar, auch für die Stadt Lehrte! - Herr Bürgermeister, setzen Sie die Politik Ihrer Vorgänger fort und setzen sich für das Kleingartenwesen und die kleinen Leute in der Stadt Lehrte ein!!!

Die Bürger der Stadt Lehrte, benötigen neuen und bezahlbaren sozialen Wohnraum, aber nicht auf der Fläche des unserers Kleingärtnervereins.
Eruieren, erwerben und erschließen sie andere Flächen - die gewachsene Flora und Fauna, sowie alle KleingärtnerInnen werden es Ihnen danken!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
19.351
Kurt Battermann aus Burgdorf | 16.11.2016 | 19:00  
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 18.11.2016 | 02:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.