Gastspiel in Hannover

Nora oder ein Puppenheim
Nach ihrer erfolgreichen Saison auf der Heimatbühne reist die Klosterbühne mit ihrem diesjährigen Theaterstück „Nora oder ein Puppenheim“ zur Hinterbühne nach Hannover. An zwei Abenden zeigen sie hier ihr schauspielerisches Können und sind noch heute, Freitag am 29.04.2016 um 20:00 Uhr auf der Hinterbühne zu sehen.

Seit 30 Jahren zeigen die Schauspieler der Klosterbühne Wennigsen ihr Können bei allen Inszenierung. Am 1. Februar 1983 besteht die Klosterbühne und feierte 2013 ihr 30jähriges Jubiläum. Gegründet würde die Bühne vom ehemaligen Pastor Burkhard Gums. In vielen Jahren leitete das Ehepaar Gums die Geschicke des Theaters, bevor sich das Ehepaar 2013 von den aktiven Leistungsausgaben zurück zog.
Die inzwischen 6 bis 10 Vorstellungen sind in der Regel mit etwa 200 Zuschauern ausverkauft. Reservierungen sind jederzeit möglich.

Nun geben sie ihr Gastspiel ein erstes Mal in Hannover und spielen „Nora oder ein Puppenheim“ von Henrik Ibsen. Und das Stück spielt um Weihnachten herum, falls sich das Publikum über den Weihnachtsbaum wundert.

Hier einen kleinen Querschnitt von der Generalprobe, die Wilhelm und ich besuchten durften. Dafür herzlichen Dank
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 29.04.2016 | 18:09  
19.339
Kurt Battermann aus Burgdorf | 29.04.2016 | 18:51  
36.111
Gertraude König aus Lehrte | 29.04.2016 | 22:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.