Rübenkampagne in Lehrte: Ein süßer Duft liegt in der Luft

Mehr ging beim besten Willen nicht auf die Hänger!
Nebelschwaden, Nieselregen, funzlige Lichter spiegeln sich auf feucht glänzendem Asphalt und Kopfsteinpflaster. Schlamm verschmutzte Straßen, schwere,teils übervoll beladene Ackerwagen mit langsam fahrenden Traktoren davor und langen Autoschlangen mit teilweise genervten Fahrern dahinter.
Herunter gefallene Rüben in den Gossen.
Welcher Lehrter und auch auswärtiger Bürger wird es vergessen haben: Den süßen Duft der sich ab Beginn der Rübenkampagne über der Stadt und seiner Umgebung ausbreitete und damit auch die Unannehmlichkeiten, welche der Transport der süßen Fracht zur Lehrter Zuckerfabrik mit sich brachte. Geschichte!
Die Rübenkampagne ist im Maßstab 1:87 auf der Modellbahnanlage des Modelleisenbahnvereins Lehrte noch am 22.01.2017 zu besichtigen.
Zu sehen ist die lange Schlange landwirtschaftlicher Fahrzeuge auf der extra dazu ausgebauten Fahrspur an der Germaniastraße. 1960 wurden die Rüben nämlich noch über die Burgdorfer Straße zur Fabrik gefahren. Damals führte dieser Zustand oft zu langen Wartezeiten und damit auch zu damaliger Zeit erheblichen Verkehrsbehinderungen in der "Alten Unterführung", Sedanplatz, Poststraße usw..
So manch ein Passant ist über auf der Straße liegende Rüben gestolpert oder schlimmstenfalls auch gestürzt. Aber lange lagen diese Rüben nicht herum, wurden sie doch als willkommendes Ergänzungsfutter von den Kleintierzüchtern aufgesammelt.
Zu besichtigen ist diese und andere schöne Szenen während der Besuchertage im Museumsstellwerk Lpf in Lehrte, Richtersdorf 2.
Noch einmal am Sonntag, den 22.01.2017 von 10 bis 13 Uhr.
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.669
Kurt Battermann aus Burgdorf | 19.11.2016 | 16:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.