Preisschießen bei den Bürgerschützen ein Erfolg

Gäste des Schweinepreisschießen
Je kleiner der Teiler, desto größer der Braten
Bürgerschützen und Gäste ringen beim Preisschießen um Fleischpreise

Auf den Ständen der Bürgerschützen-Gesellschaft wurde mit dem Luftgewehr auf die Preisscheibe des traditionellen Schweinepreisschießens angelegt. In den beiden Gruppen für Bürger und für Schützen fand der attraktive Wettbewerb eine gute Resonanz und es wurde wieder vor den Scheiben hart gerungen. Das Motto „einmal teilgenommen, schon gewonnen“ machte den Wettbewerb besonders attraktiv.
Bei den Bürgern waren der Sieger und damit der glückliche Gewinner einer Schweine-hälfte Timo Jahns mit 69,9 Gesamtteiler. Alle weiteren teilten sich in der Reihenfolge der Platzierung die fachmännisch zerlegten Fleischpreise. Die nachfolgenden Preisträger waren Dieter Backschies, Karl-Heinz Kühn, Dirk Kühn und Herbert Tscharnke.
Bei den Schützen sicherte sich Karl-Heinz Jansen mit einem 26,8 Gesamtteiler den Hauptpreis vor Fritz Wieczorek, Petra Paare, Franz Morgenstern und Hans-Jürgen Münzer.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.