LSV-Seniorenfahrt nach Sangerhausen

Senioren des Lehrter SV in Sangerhausen
Sie sind wie immer recht aktiv und unternehmungslustig, die Senioren des Lehrter SV. Bei einem ihrer regelmäßigen Treffen stand mit einem Mal die Idee im Raum, es könnte sich doch lohnen, das Rosarium in Sangerhausen zu besuchen. Eine gemeinsame Busfahrt ist sowieso immer amüsant und fröhlich – also Sangerhausen.

Es dauerte nicht lange, da lagen, passend zu den Farben der Rosen, in rosé und violett gehaltene Flyer aus, und wenige Tage später hatten sich so viele LSV-Senioren zu der Busfahrt angemeldet, dass bald alle Plätze belegt waren.

Zweieinhalb Stunden Busfahrt, und Sangerhausen war erreicht. Vor uns lag das riesige, 13 Hektar große Gelände mit Tausenden Rosensorten und -arten, sogenannten modernen, historischen und Wildrosen – Rosenbüsche, Rosenbögen, Rosenbeete. Der intensive Duft der blühenden Wildrosen war einfach betörend. Natürlich blühten nicht alle Rosen, weil immer wieder andere Sorten in den Sommerwochen auf- und wieder verblühen. Zwei sachkundige Führer gingen mit uns durch die Anlage, erzählten uns viel über die dort wachsenden 8500 Rosensorten und -arten, gingen auf unsere Fragen ein und ließen uns nach fast zwei Stunden beeindruckt zurück. Mit einem neuen Blick für die Naturschönheiten gingen wir noch einmal allein oder in kleineren Gruppen durch die „weltgrößte Rosensammlung“, bis es Zeit für die Rückfahrt wurde.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.