Lehrter MS Kontaktgruppe fährt in das Miniatur Wunderland nach Hamburg

Um 8.45 Uhr am 24.Oktober trafen sich die Mitglieder der Lehrter MS Kontaktgruppe mit ihren Partnern und Freunden am Schützenplatz um eine Bustour nach Hamburg in das Miniaturwunderland zu machen. Pünktlich um 9.00 Uhr startete der Bus von der Fa. Grund Omnibusbetrieb mit 26 Personen. Eigentlich waren 27 Personen angemeldet, aber wie es manchmal so ist, ein Mitglied musste leider wegen Krankheit absagen. Die Gruppe bekam von der Aktion „Hand in Hand“ einen Zuschuss, durch den die Fahrt für die Mitglieder der Gruppe etwas günstiger wurde.

Nachdem wir auf der Autobahn waren, begrüßte uns unsere Gruppenleiterin Elke mit einem fröhlichen „guten Morgen“ wünschte allen eine gute Fahrt keinen Stau und einen schönen Tag. Damit das Ganze nicht so trocken verlief hätte sie für die Damen einen Piccolo und für die Herren einen Kurzen. Der Piccolo war dann auch Alkoholfrei. Der Kurze entpuppte sich als Kräuterschnaps.
Das mit dem Stau hätte Elke nicht sagen sollen, denn bei Schwarmstedt geriet der Verkehr schon ins Stocken. Und dann, kurz vor dem Rasthof Allertal hieß es dann, können wir an der Rastanlage einmal halten? Man müsste einmal gewisse Örtlichkeiten aufsuchen, da der Morgenkaffee sich bemerkbar macht. Also wurde schon eine kurze Pause eingelegt, obwohl man ja gerade mal kurze Zeit auf der Autobahn war. Die Raucher freuten sich über diese Pause, konnten sie doch ihren Laster frönen.
Dann ging es aber zügig voran und wir erreichten, wie erwartet gegen 11.30 Uhr Hamburg.
Die Gruppe hatte sich als diesjähriges Ausflugsziel für das Miniatur Wunderland entschieden und so konnten alle schnell mit den vorbestellten Tickets, den mit Spannung erwarteten Besuch starten.
Dafür hatte die Gruppe dann auch genügend Zeit, denn um 15 Uhr war das Treffen im Bistro zum gemeinsamen Essen vorgesehen. Bis dahin konnte man sich die Schweiz, Österreich, Amerika, Bayern, Knuffingen, Mitteldeutschland, Hamburg und Skandinavien im Miniformat ansehen. Auch im Dunkeln konnte man sich über die ca. 335.000 Lichter erfreuen, die dann in Abständen das Miniaturland bei Nacht in Szene setzte. Selbst wer von den Gruppenmitgliedern früher schon mal dort war, entdeckte wieder einiges Neues.
Bei Currywurst und Pommes tauschte sich die Gruppe über das Wunderland aus und wer sich länger nicht mehr gesehen hatte, konnte mal wieder richtig schön klönen. So war z.B. Günni mit seiner Frau, der in diesem Jahr nach Bad Nenndorf gezogen war, auch bei diesem Ausflug der Lehrter Kontaktgruppe mit dabei. Das zeigt, dass der Kontakt auch bestehen bleiben kann, wenn einem die Gruppe am Herzen liegt.
Gegen 17 Uhr holte der Busfahrer die fröhliche Gruppe wieder ab und brachte sie sicher und zügig nach Lehrte zurück.
Ein rundum gelungener Ausflug, dank unserer Leiterin Elke!
Da möchte man schon fast wieder überlegen, was die Gruppe als nächstes Ziel auswählen könnte!

Astrid Burose
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.