Kinder des TTC Arpke besuchen die Hannoverschen Werkstätten

Bild: Netz, links: Alexander Schridde, Netz, rechts: Raphael Wurst und Alessio Schick (alle TTC Arpke) (Foto: (*HW))
Drei Kinder des TTC Arpke (Alexander Schridde, Alessio Schick und Raphael Wurst) wagten den ersten Schritt hin zu einer neuen und außergewöhnlichen Tischtennis-Trainingseinheit in den Herbstferien 2016.

Da turnusgemäß die Sporthalle der Grundschule Arpke in den Ferien geschlossen ist, fiel der Trainingsort diesmal auf den Gymnastikraum der Hannoverschen Werkstätten in Hannover. Hier trafen die Kinder auf geistig- und mehrfachbehinderte Tischtennissportler/Innen und auf Athleten/Innen der Special Olympics 2016 in Hannover.

Über drei Stunden wurde mit- und gegen einander Doppel, Einzel und Rundlauf gespielt. Zwischendurch zeigten die drei Arpker Tischtennisspieler die ein oder andere Trainingseinheit aus ihrem Vereinssport. Abgerundet wurde der Tischtennistag durch ein leckeres Sportlerbuffet und ein gemeinsames Mittagessen im Speisesaal der Hannoverschen Werkstätten.

Insgesamt ein leistungsgerechtes und fortsetzungswürdiges Ferien-Tischtennis-Training.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.