Jubiläumstreffen "40 Jahre Caravan Club Mittelweser" in Hameln

Am Wochenende war es so weit. Der Caravan Club Mittelweser hatte aufgrund seines 40. jährigen Bestehens zu einem Campingtreffen nach Hameln eingeladen. Auf dem Campingplatz an der Weser trafen sich 80 Teilnehmer aus ganz Deutschland, um ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. Um 18.00 eröffnete der 1. Vorsitzende D. Heidrich die Veranstaltung mit einem kurzen Abriss über die Geschichte des Clubs. Gegründet auf der Schaumburg im Jahr 1976 von 34 Caravanfreunden, die dann im Laufe der Jahre viele gemeinsame Campingfahrten machten. In Erinnerung geblieben sind die Spargeltreffen in Uetze, an denen oft mehr als 60 Einheiten beteiligt waren. Auch haben sich inzwischen einige Fahrten als Dauerbrenner etabliert, so zum Beispiel die Tour zu den Domfestspielen nach Bad Gandersheim, die in diesem Jahr zum 23. Mal stattfand. Ursprünglich kam der größte Teil der Mitglieder aus dem Raum Hameln und Umgebung, inzwischen ist aber die Mehrzahl der Mitglieder im Raum Hannover / Lehrte beheimatet.
Nachdem die Vorstandsvorsitzende des ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt Frau Milan und die Vorsitzenden der befreundeten Ortsclubs Niedersachsen und Harz/Heide Ihre Grußbotschaften verkündet hatten, klang der Abend mit einem zünftigen Grillessen und netten Gesprächen aus.
Am Samstag ging es dann nach Hameln in die Altstadt. Hier wartete der Rattenfänger, um auf launige Art die Gruppe durch Hameln zu führen und mit der Stadtgeschichte vertraut zu machen. Im Anschluss daran stand dann der Höhepunkt des Treffens an. Die Teilnehmer schifften sich auf einem eigens für sie gecharterten Schiff, der Holzminden, ein um auf der Weser nach Bodenwerder zum Lichterfest zu fahren. Unterwegs, am Grohnder Fährhaus, legte das Schiff nochmals an, um den Charterer aufzunehmen, somit war auch für das leibliche Wohl gesorgt. In Bodenwerder angekommen wurde das Schiff am Ufer vertäut und alle hatten einen Logenplatz um die Lasershow und das Feuerwerk zu genießen. Nach dem Ende der Veranstaltung ging es dann mit dem Bus zurück nach Hameln zum Campingplatz. Nach dem Frühstück am Sonntag, verabschiedeten sich die Teilnehmer, um entweder nach Hause oder das nächste Campingziel anzufahren.


Fotos: D. Heidrich, R. Grießbach
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.