"Hurra, Hurra, der Kasper kommt nach Lehrte und bringt den Weihnachtsmann gleich mit und informiert über Weihnachtsgeld!

Wann? 08.12.2013 10:30 Uhr

Wo? Hauptschule Lehrte Süd , Südstraße 1, 31275 Lehrte DE
Lehrte: Hauptschule Lehrte Süd | Auch in diesem Jahr findet wieder für alle Kinder in Lehrte und Umgebung ein vom DGB Lehrte veranstaltetes Kaspertheater statt.

Hurra, hurra, der Kasper kommt! Der Kasper seit Jahrhunderten Kultfigur für Kinder kommt jetzt frei Haus. Kinder ab zwei Jahren möchte Sigrid Peters mit dem Handpuppenspiel „Kasper und der große Sack“ vom traditionellen Kaspertheater begeistern.

Die Puppenspielerin präsentiert eine halbstündige, kindgerechte Vorstellung für Kleinkinder ab zwei Jahren. Ein modernes Märchen mit Idee, Fantasie und Geschick, wird Peters vorstellen und vorspielen. Aufwändig in der Szenerie, erzieherisch wertvoll ist die Geschichte vom großen Sack, die am zweiten Adventssonntag leuchtende Lehrter Kinderaugen größer werden lässt.

Eingeladen sind alle Kinder ab 2 Jahre am Sonntag, den 08. Dezember 2013 um 10:30 Uhr in die Hauptschule Südstraße 1 zu kommen. Wie in jedem Jahr wird auch der Weihnachtsmann mit einigen Überraschungen zu der Veranstaltung kommen.

Wie der Vorsitzende des DGB Lehrte, Reinhard Nold, mitteilt ist diese Veranstaltung für ALLE bewusst kostenfrei, denn Kaspertheater, bei denen Kinder zahlen müssen, gebe es genug.

Darüber hinaus wollen die Gewerkschafter die Veranstaltung nutzen um die Eltern und Großeltern die mit ihren Kinder bzw. Enkelkindern zum Kaspertheater kommen, über den Erhalt von Weihnachtsgeld zu informieren. Beschäftigte in einem tarifgebundenen Betrieb profitieren eindeutig. Sie erhalten zu 71 Prozent ein Weihnachtsgeld, Beschäftigte ohne Tarifbindung dagegen nur zu 41 Prozent. Auch Mitglieder einer Gewerkschaft stehen sich am Jahresende besser. 64 Prozent von ihnen erhalten Weihnachtsgeld, Nichtmitglieder dagegen nur zu 52 Prozent. Ohne Weihnachtsgelt fällt das Weihnachtsfest für Eltern und Kinder mager aus. Das Thema Weihnachtsgeld wollen die Gewerkschafter mit lustigen aber realen Fakten, die auf Weihnachtskarten gedruckt sind, näher bringen. Ohne Weihnachtsgelt fällt das Weihnachtsfest für Eltern und Kinder mager aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.