WARNUNG: Jugendliche treiben bösen "Spaß" im Zug (enno von Wolfsburg nach Hannover)

Nachdem sich der intensive Schreck etwas gelegt hat, möchte ich alle darauf aufmerksam machen, was mir heute auf dem Heimweg von der Arbeit passiert ist, damit ihr ggf. besser oder anders reagieren könnt, falls es sich dabei um einen neuen "spaßigen" Trend handelt und sowas künftig öfter passiert.

Als ich heute von der Arbeit nach Hause fuhr (im enno von Fallersleben 18:19Uhr nach Lehrte 19:01Uhr), passierte mir kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Lehrte folgendes:

Ich bemerkte einen jungen Mann, der im Gang an mir vorbei schawenzelte und mich sowie meine Sachen in Augenschein nahm. Er setzte sich dann über den Gang hinweg neben mich und begann verstohlen, aber hörbar zu telefonieren. Dabei beobachtete er mich aus dem Augenwinkel und sprach eine Beschreibung meiner Kleidung und Tasche in sein Telefon..." Die Person neben mir -mit schwarzer Jacke und Tasche- [...] will gleich aussteigen." Ich guckte ihn direkt an und fragte: "Was willst du, du Vogel?" Darauf hin schaute er nur kurz komisch zurück und reagierte nicht. Drehte sich dann wieder weg und stachelte seinen Gesprächspartner an, sich zu beeilen und schnell zu kommen, weil ich gleich aussteigen würde. Wiederholte immer wieder meine Personenbeschreibung.

Mir rasten in kürzester Zeit tausend Gedanken durch den Kopf. In meiner unmittelbaren Umgebung saß sonst niemand mehr und ich dachte wirklich, dass jetzt der Moment gekommen sei, an dem ich überfallen werde, nachdem ich schon so viele Jahre ohne größere Zwischenfälle mit der Bahn fahre. Ich wusste nicht, ob ich aussteigen soll oder doch lieber im Zug sitzen bleibe und nach Hannover durchfahren soll, um nicht dem vermeindlichen Häscher in die Arme zu laufen. Als ich dann sah, dass noch eine andere Frau an der selben Tür aussteigen wollte, sprach ich sie an und schilderte die Situation, bat Sie, mit mir zusammen zu gehen, weil ich Angst habe.

Kaum hatten wir den Zug verlassen, ging ein brüllendes Gelächter los und ich bemerkte, dass es sich um 3 oder 4 Jugendliche handelte, welche sich -verborgen auf den anderen Sitzen irgendwo vor mir-, einen bitterbösen "Scherz" erlaubt hatten. Mir zitterten die Beine und auch jetzt, wo sich der Schock gelegt hat, bin ich von diesem Erlebnis vollkommen ausgelaugt!

Ausgerechnet jetzt, wo ich mit gesteigerter Aufmerksamkeit unterwegs bin, ziehen solche A*****gesichter so einen ekelhaften Schei** ab! SOWAS GEHT EINFACH MAL GAR NICHT!!!!!

Im Nachhinein denke ich, ich hätte einfach auch parallel telefonieren sollen. Und zwar mit der Polizei! Aber sowas fällt einem immer erst später ein. Zum Zeitpunkt der Tat war ich derartig ängstlich und schockiert, dass ich keinen klaren Gedanken fassen konnte.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
13 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 16.03.2016 | 22:27  
27.421
Shima Mahi aus Langenhagen | 16.03.2016 | 22:35  
3.674
Sandra Fräßdorf aus Lehrte | 16.03.2016 | 22:40  
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.03.2016 | 23:09  
1.856
Wolfgang H. Zerulla aus Burgwedel | 16.03.2016 | 23:20  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 17.03.2016 | 10:46  
60.888
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 17.03.2016 | 12:00  
28.863
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 17.03.2016 | 13:49  
2.915
Arnim Wegner aus Langenhagen | 17.03.2016 | 18:06  
37.631
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 17.03.2016 | 19:19  
19.996
Silke M. aus Burgwedel | 17.03.2016 | 19:37  
6.125
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 18.03.2016 | 14:05  
3.674
Sandra Fräßdorf aus Lehrte | 10.04.2016 | 11:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.