Stämme in Nylons: Am Auwaldsee treiben sich Spinner herum

Lauingen (Donau): Auwaldsee | Du musst du hin, wurde ich mehrmals aufgefordert. Zum See. An den Bäumen sind hautenge Nylons über die Stämme einiger Bäume gezogen worden.

Und so war es. Zufällig traf ich bei meiner Tour de Nylon einen Beauftragten der Stadt Lauingen, der Eichenprozessionsspinnern, einer wahrlich gefährlichen Sorte Spinnern, auf der Spur war. Beide suchten wir nicht nur nach den gefährlichen, sondern auch nach den harmlosen, die Gruppen von Bäumen von unten bis ganz oben hin mit einem hauchfeinen Gespinnst eingesponnen haben. Wie Nylon-Strümpfe, gerne auch "nylons" genannt.

Diese Tierchen klettern - in Raupenform - bis hoch oben ins Geäst und machen sich lauschige Plätzchen, wo sie sich eingesponnen haben.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wird irgendwann mal aus jeder dieser spinnenden Raupe ein Falter. Wer auf Myheimat gut aufgepasst hat, oder wer schon lange dabei ist, fragt nicht lange, sondern kennt den Namen.
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
61
Birgit Ho-Sch aus Gießen | 28.05.2014 | 10:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.