Albertus Magnus als Patron für das Ideal eines unermüdlich forschenden Geistes; Ausstellung "Albert international" im Lauinger Rathaus

Lauingen (Donau): Rathaus Lauingen | „Ehre wem Ehre gebührt“ heißt es so schön. Dieser Grundsatz scheint in vielen Ländern der Welt und für viele Institutionen zu gelten. So finden sich rund um den Globus Schulen, Kirchen, Kindergärten, bis hin zu Universitäten, Zügen und Fußballmannschaften, die den Namen des größten Sohnes der Stadt Lauingen (Donau) tragen, nämlich "Albertus Magnus".

Von der "Saint Albert the Great School" in Kettering Ohio, U.S.A., über die "École Saint Albert le Grand" im afrikanischen Kamerun und das "Saint Albert the Great College" auf Malta, bis hin zum Albertus-Magnus-Institut in Bonn, steht der Name Alberts des Großen international für das Ideal eines unermüdlich forschenden Geistes und Universalgelehrten.

Um Interessierten die historische Bedeutung Alberts des Großen und seine Symbolkraft als Patron der Naturwissenschaften vor Augen zu führen, wurde durch die Albertus-Magnus-Stadt Lauingen (Donau) nun die Fotoausstellung „Albert international“ erstellt. Diese zeigt Bildmaterial sowie weitere Informationen zu Institutionen, die nach Albertus Magnus benannt wurden.

Schon Adolf Layer hat sich 1980 in der Chronik vom 700. Todestag des großen Heiligen im Kapitel "St. Albert als Patron" mit dem Thema beschäftigt. Seine akribische, wissenschaftliche Sammlung von Informationen zu Patronagen des Albertus Magnus war Anstoss für die Idee mit den heutigen technischen Mitteln im Internet nach internationalen "Spuren" Alberts zu suchen. Diese Recherche war erstaunlich erfolgreich und ergab allein im deutschsprachigen Raum 63 Albertus-Institutionen. International fanden sich weitere 118 auf vier Kontinenten! Danach wurden Institutionen per Email bzw. - im deutschsprachigen Raum - per Post durch die Stadt Lauingen (Donau) angeschrieben und um Material für die Ausstellung gebeten. So ergaben sich über 70 Aufnahmen, die nun vom 4. bis zum 22. November 2013 im Foyer des Rathauses Lauingen zu sehen sind. Die Ausstellung ist während der üblichen Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zugänglich.

Der Eintritt ist frei. Die Albertus-Magnus-Stadt Lauingen (Donau) freut sich auf zahlreiche interessierte Besucher!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.