Scharen von Besuchern wollen Veitsfeuer sehen

Immer wieder ein Erlebnis für Jung und Alt ist das Osterbucher Veitsfeuer, das am Samstag den 13.06.2015 beim Bürgerhaus entzündet wurde. Foto Feuerwehr Osterbuch
Seit 1994 wird das Veitsfeuer wieder jedes Jahr in Osterbuch entzündet.
Seit der Feier des 750-jährigen Ortsjubiläums 1994 gibt es das Veitsfeuer wieder in jedem Jahr in Osterbuch. Früher wurde ein riesen Feuer am Schmittenberg entzündet. Aus Gründen der Sicherheit und der örtlichen Gegebenheit wird das Veitsfeuer seit einigen Jahren am Bürgerhaus in Osterbuch entzündet.
Die Freiwillige Feuerwehr Osterbuch mit ihrem Vorsitzenden Gerhard Wiedemann und Kommandant Stefan Jäckle hatte dieses Event in Osterbuch organisiert. Und so kamen am Wochenende sehr viele Bürger zum Fest. Gegen Dämmerung entzündete traditionell der Kommandant der Osterbucher Wehr das Feuer. Das Holz hierfür sammelte die Osterbucher Jugendwehr am Nachmittag im Ort mit Traktor und Anhänger. Unterhaltungsmusik steuerte die „Buach‘mer Tanzlmusik“ der Osterbucher Musikkapelle bei. Die Laugnaer Volkstanzgruppe mit Bürgermeister Johann Gebele und Altbürgermeister Georg Keis zeigte Tänze wie die Sternpolka, Wallegg und den Marschierer-Boirischen. Die vielen Besucher beim Veitsfeuer fühlten sich jedenfalls prächtig unterhalten. Natürlich stand die große Maibaumverlosung auch an. Unter den 20 Preisen konnte Johann Graber abräumen. Zwei Preise gewann der Glückliche. Als ersten Preis gab es den Maibaum, der zweite Preis war noch ein Ster Holz.
An dieser Stelle noch einen großen Dank an alle die uns bei der Tombola mit Preisen unterstützten, Dank gilt auch allen Kuchenbäcker/innen, allen Buachmern die bei der Planung, Aufbau, Dienst und Abbau mithalfen. Nur durch diese Mithilfe, wurde das Veitsfeuer 2015 zum vollem Erfolg.
Bericht und Foto: Feuerwehr Osterbuch und fk
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.