Ich wickel eine Wand.

Mehr braucht man nicht.
Es gibt die tollsten Tapeten und modernsten Farben in unseren Baumärkten, darum hab ich mal etwas anderes ausprobiert – das Wickeln.
Die Vorgehensweise ist recht einfach und schnell erklärt.
Zuerst streicht man die Wand mit Wandfarbe seiner Wahl.
Danach nehmen wir einen feuchten Putzlappen und formen ihn zu einer Rolle.
Dieser wird mit einer anderen Farbe getränkt. Nun rollen wir den Lappen über die Wand und bekommen ein Muster.

Der Vorteil an dieser Technik ist, ihr bekommt ein Muster das einzigartig ist.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
12.893
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 07.01.2014 | 20:28  
12.893
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 07.01.2014 | 21:52  
57.276
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 08.01.2014 | 07:41  
12.893
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 08.01.2014 | 10:59  
8.297
Annett Stockmann aus Bad Bibra | 08.01.2014 | 20:56  
12.893
Ronny Ullrich aus Laucha an der Unstrut | 09.01.2014 | 18:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.