Puch

Der Österreicher Johann Puch gründete 1891 eine Fahrradproduktion und 1926 entstand das erste Motorrad.

Nach dem Zusammenschluss von Steyr, Daimler und Puch entstand 1934 die größte Motorradfabrik Österreichs.

50 Jahre lang war das Markenzeichen von Puch der Einzylinder-Zweitakt-Doppelkolbenmotor.

1987 wurde Puch von der italienische Firma Piaggio übernommen.

Auf ­den Bilder seht Ihr eine Puch SGS 250 aus dem Jahr 1954.
Die 16,5 PS beschleunigten das Motorrad auf ca. 120 km/h.
4
4
4
4
4
4
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
78.420
Ali Kocaman aus Donauwörth | 12.02.2014 | 20:13  
7.209
Rainer Storck aus Bohmte | 12.02.2014 | 21:27  
4.093
Hans Gai aus Langweid am Lech | 12.02.2014 | 22:06  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.