Ökologische Gestaltung am Schwarzbach erfolgreich abgeschlossen!

Ökologisch neu gestalteter Schwarzbach
Langerringen: Landschaftspflegeverband Landkreis Augsburg e.V. | Dass der Schwarzbach in Gennach nun auf einer Länge von 400 m aus seinem engen Bett befreit wurde, davon konnten sich Vorstand und Fachbeirat des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Augsburg e.V. bei der vergangenen Sitzung in Langerringen eindrucksvoll überzeugen. Denn nach mehrjähriger Vorbereitungszeit konnte jetzt vom Landschaftspflegeverband das Projekt „ökologische Gestaltung des Schwarzbachs“ erfolgreich umgesetzt werden. In intensiver Abstimmung mit der Wasserwirtschaft, dem Naturschutz und der Fischerei wurde der monotone, geradlinige Graben in einen naturnahen Zustand versetzt.
Der seit Juli 2015 amtierende Verbandsvorsitzende, Bürgermeister Konrad Dobler aus Langerringen, erläutert: „Bereits 2012 entwickelte sich die Projektidee aus einer Gemeinschaftsinitiative der Gemeinde Langerringen und des Landschaftspflegeverbandes Landkreis Augsburg e.V., der dann 2014 die Projektträgerschaft übernahm. Damit wurde eine gute Chance für die Natur in Langerringen wahrgenommen!“
Da im Zuge einer verpflichtenden gemeindlichen Gewässerunterhaltungsmaßnahme ohnehin Anlandungen abgetragen werden mussten, nahm man die Gelegenheit wahr, den Schwarzbach auch unter ökologischen Gesichtspunkten zu gestalten. So besitzt der neue Schwarzbach unterschiedliche Sohlbreiten und Tiefen sowie vielfältig ausgestaltete Uferbereiche. Weiterhin wurden zur Erhöhung der Strukturvielfalt Totholz und Störsteine eingebracht sowie Aufweitungen mit Flachwasserbereichen geschaffen. Darüber hinaus kommen Materialentnahmen von über 600 m³ dem Hochwasserrückhalt zugute. Eine eigendynamische Gewässerentwicklung durch Erosion und Anlandung konnte aufgrund der beidseitigen Begrenzung des Gewässers durch Feldwege nicht zugelassen werden. Entsprechende Sicherungen durch Flussbausteine wurden vorgenommen.
Lob kommt auch vom Sachgebietsleiter Joachim Häußler vom Wasserwirtschaftsamt: „Die Umsetzung der Maßnahmen kann aus wasserwirtschaftlicher und gewässerökologischer Sicht als gut gelungen bezeichnet werden. Neben dem besseren Hochwasserrückhalt bietet das naturnahe, pendelnde Bachbett mit den vielfältigen Strukturen neue Lebensräume für zahlreiche Arten.“
Werner Burkhart, Geschäftsführer des LPV ergänzt: „Wer genau hinschaut wird flache muldige Wiesenuferstreifen entdecken. Dabei handelt es sich um eine Artenhilfsmaßnahme für den Weißstorch, der diese Strukturen künftig als Nahrungshabitat nutzen soll. Doch auch andere Tiergruppen wie Fische und Libellen sowie diverse Vögel werden von den Biotopneuschaffungen profitieren. Bereits kurz nach der Baufertigstellung fand sich der Eisvogel ein, der derzeit dort gut zu beobachten ist. Auch Silberreiher wurden an dem neuen Gewässerabschnitt gesichtet.“
Die ökologische Umgestaltung des Schwarzbachs ist ein weiterer Baustein im Zuge der Umsetzung des BayernNetzNatur-Projektes „Gennachmoos“ (Projektträger: LPV). Die Kosten von etwa 46.000 € werden mit Mitteln der Landschaftspflege-Richtlinien der Regierung von Schwaben bezuschusst.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.