VfB Langenhagen bei der WM im CCL

Capoeira
  Kampfsport über drei Kontinente

VfB Langenhagen. Am vergangenen Samstag waren die Sportler des VfB Langenhagen schon früh auf den Beinen, denn sie präsentierten ihre Sportarten bei der WM Aktion im CCL. Über drei Kontinente reisten die Kampfsportler und viele Zuschauer folgten ihnen und feuerten mit kräftigem Applaus an. In Japan ging es los. Die Judoka starteten gekonnt mit Wurf- und Haltetechniken für Jung und Alt. Unsere jüngsten Judoka faszinierten das Publikum damit, dass sie viel größere und ältere Partner mühelos werfen konnten. Die Karateka präsentierten ihre berühmten Schlag- und Tritttechniken, die dann in festgelegten Formen – den sogenannten Kata – in ausgefeilter Form dargeboten wurden. Während die Kinder spielerisch an die Techniken herangeführt werden, zeigten die Erwachsenen auch wie man Karatetechniken effektiv zur Selbstverteidigung einsetzen kann.
Am späten Vormittag ging es dann weiter nach Vietnam und auf der Matte wechselte die Farbe der Kampfanzüge von Weiß nach Blau. Spektakulär war die Darbietung der vietnamesischen Kampfkunst VoViNam - Việt Võ Đạo. Nach einer kurzen Erwärmung sah man auch schon die ersten Beine in der Luft, die präzise die Schlagpolster trafen. Und schon kurze Zeit später flogen dann die Sportler durch die Luft, sei es aufgrund von Flugrollen bis hin über stehende Menschen, oder während der bis zum Kopf hin gesprungenen Beinscheren. Demonstrationen von Quyen, den festgelegten Bewegungsabläufen, und Kampfsequenzen machten die Vorführung zu einem Highlight.
Und dann erfolgte endlich die Landung im WM-Ausrichterland Brasilien. Trommeln und die Klänge der Berimbau hallten durchs CCL und luden die Besucher zum brasilianischen Nationalsport Capoeira ein. Zum mitreißenden Rhythmus zeigten die Capoeristas ihre Kampf- und Abwehrtechniken, die von außen gesehen kaum von einem Tanz zu unterscheiden sind. Entwickelt wurde Capoeira einst von afrikanischen Sklaven, die ihre Kampftechniken heimlich in diesen dynamischen Tänzen trainierten. Heute wird Capoeira unter Musik und Klatschen gespielt und ist – wie auch das Fußballspiel – aus den Straßen Brasiliens nicht mehr wegzudenken.
Am Nachmittag stand dann die neuste Gruppe des VfB auf der Matte. Aus Thailand stammt Muay Thai, das hierzulande eher als Thaiboxen bekannt ist. Unter traditionellen Klängen demonstrierten die Sportler die typischen Tritte und Schläge, die deutlich hörbar in die Schlagpolster einschlugen. Gut geschützt kann man die Techniken auch mit einem Partner sicher üben und in den Mixed Martial Arts (MMA) in Ringkämpfen anwenden.
Die vorletzte Station der Rundreise um die Welt des Kampfsports und der Kampfkünste im VfB bildete WDS. Hier wird insbesondere auch mit europäischen Techniken die Selbstverteidigung gegen bewaffneten Angreifern trainiert. Zu Beginn wird die Handhabung mit dem Kurzstock geübt, da man die automatisierten Bewegungen dann auf andere Gegenstände und Abwehrwaffen sowie auch die leere Hand übertragen kann.
Zum Abschluss schloss sich dann der Kreis. Im Mittelpunkt der Abendvorführung der Judoka stand dann das große Repertoire, das Judo zu bieten hat: Fallschule, Stand- und Bodentechniken sind nur ein Teil des Trainings, Kata (festgelegte Bewegungsabläufe) und die realistische Selbstverteidigung rundeten die Präsentation der Sparte ab.
Den ganzen Tag standen die Mitglieder der Sparten interessierten Zuschauern Rede und Antwort, wie beispielsweise unserer Gymnastikgruppe Fit in Form und der Sparte Tai-Chi-Gong, die kommenden Samstag ab 11.30 Uhr beim Generationentag im Rathaus zu finden ist.
Und so verflog der WM-Tag im CCL wie im Fluge und wer nun Lust auf eine unserer Sportarten gefunden hat, ist herzlich zum Schnuppertraining eingeladen. Wo wir zu finden sind und weitere Impressionen der Präsentationen finden sich auf der Vereinshomepage www.vfb-langenhagen.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19.531
Katja Woidtke aus Langenhagen | 01.07.2014 | 19:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.