Tormaschine der 3. F-Jugend des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide kommt in Fahrt

Langenhagen: Sporthalle Krähenwinkel/Kaltenweide | 30.11.2013 - Kaltenweide


Nachdem die 3. F-Jugend des TSV Krähenwinkel/Kaltenweide vor knapp 4 Wochen mit Sieg und Niederlage in die diesjährige Hallensaison gestartet war, standen heute in der Kaltenweider Sporthalle die restlichen 3 Gruppenspiele der Vorrundengruppe 2 der unteren F-Junioren im Rahmen des Sparkassenhallenpokals 2013/2014 an.

Die heutigen Gegner, Wacker Osterwald II, SC Langenhagen III und MTV Engelbostel-Schulenburg waren den jungen Krähen bereits aus der Feldsaison im Sommer hinreichend bekannt. Mit Siegen von 5-1 in Osterwald und 10-6 in Langenhagen bei einer Heimniederlage von 0-6 gegen Engelbostel-Schulenburg konnten die Zuschauer auch heute torreiche Begegnungen erwarten.

Trainer Jürgen Schäfer konnte auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, so dass heute folgende Nachwuchstalente im Einsatz für die Krähen waren:

Tor:
96 Lennart Streicher

Abwehr:
95 Damien Biermann
11 Jonas Schäfer
22 Tom Winnefeld

Mittelfeld:
23 Philipp Winter
9 Devon Bardischewski
5 Leonard Shalaj
2 Adrian Oellerich

Sturm:
25 Felix Ericke
7 Konstantinos Zontiris

Launischer Auftakt gegen Osterwald

Das erste Spiel gegen Osterwald verschliefen die Krähen jedoch sprichwörtlich und mussten eine 0-1 Niederlage hinnehmen. Diese hätte aufgrund zahlreicher Chancen der Osterwalder auch höher ausfallen können, da die Abwehr der Krähen eher einem Hühnerhaufen glich. Dank einer guten Leistung von Torwart Lennart Streicher konnte die Niederlage aber in Grenzen gehalten werden. Nennenswerte Torchancen konnten die Krähen sich nicht erarbeiten und blieben immer wieder in der kompakten Abwehr der Osterwalder hängen.

Konstantinos Zontiris schießt Tor des Tages

Im 2. Spiel des Tages gegen die 3. F-Jugend des SC Langenhagen wachten die Krähen rechtzeitig auf, so dass dieses Spiel – wie auch auf dem Feld – zur torreichsten Begegnung avancierte. Nach einem Lattentreffer der Langenhagener konnte der TSV KK bereits in der 3. Minute durch Devon Bardischewski das 1-0 markieren. Dem folgten in der 7. Minute das 2-0 durch Leonard Shalaj und in der 9. Minute das 3-0 durch Tom Winnefeld. Zwischenzeitlich hätte Philipp Winter das Ergebnis durch 2 Großchancen auf 5-0 ausbauen können, nur scheiterte der Mittelfeldspieler an Pfosten bzw. Latte, was sich fast zu rächen drohte, da der SCL durch einen Doppelschlag in der 11. und 12. Minute auf 3-2 aufschließen konnte. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann aber Konstantinos Zontiris für die Krähen mit dem Treffer des Tages: aus rd. 10 Metern lupfte er den Ball aus dem Stand unhaltbar in die Maschen der Langenhagener zum Endstand von 4-2.

Philipp Winter wird mit frühem Doppelschlag zum Albtraum für den MTV Engelbostel-Schulenburg

Im letzten Spiel des Tages trafen die Krähen auf den MTV Engelbostel-Schulenburg. Zwar verloren die Krähen hier auf dem Feld zuletzt deutlich, war es dennoch just dieser MTV gegen den die Krähen letztes Jahr im Hallenturnier am ersten Spieltag in Godshorn mit einem 1-1 das erste Tor und das erste Spiel ohne Niederlage in der vorigen Saison feiern konnten.
Auch in diesem Spiel kam die Tormaschinerie der Krähen schnell in Fahrt, so dass Philipp Winter endlich in der 3. und 4. Minute mit einem Doppelschlag seine ersten Tore heute bejubeln konnte. Bereits in der 7. Minute erhöhte Devon Bardischewski, der in einem sehenswerten Alleingang 3 Gegenspieler narrte und abschließend den gegnerischen Torwart tunnelte, zum 3-0. In der 9. Minute fingen sich die Krähen zwar einen Konter des MTV zum 3-1, allerdings konnte dies den ungefährdeten Sieg des TSV KK nicht mehr in Gefahr bringen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.