Stehende Ovationen für Ehrenhauptmann

Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper, Edmund Wagner, Heinz Nitsche
 
Goldene Nadel für Edmund Wagner von Hauptmann Rolf Vogt
Auf der Jahreshauptversammlung des Schützenverein Engelbostel hat, für den Stadtrat sprechend, Willi Minne die passende Einleitung in seinen Grußworten gefunden. Er hob, zitierend aus Bundeskanzlerin Angela Merkels Neujahransprache, besonders das Ehrenamt hervor. Auch die Dankesrede der Ortsbürgermeisterin Gudrun Mennecke zielte auf das außergewöhnliche Arrangement des Vereins bei der Organisation des weit über die Stadtgrenze bekannten Hegermarktes. Sowie für die Durchführung des Bürgerscheibenschießen, welches mit einer Rekordbeteiligung stattfand. Schließlich übersandte Kreisschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper die besten Wünsche von Kreisschützenverband Wedemark/Langenhagen. Auch sie bedankte sich für die Mitarbeit durch viele Engelbosteler Mitglieder im Vorstand des Kreisverbands.

Nach einem gemeinsamen Essen nahm Gräfenkämper im Namen des Deutschen Schützenbundes die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor. Die Jungschützen Florian Swoboda und Karl-Heinz Wilhelms können bereits auf 15 Jahre Vereinszugehörigkeit zurück blicken. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Astrid Kokorsky, Heike Grimsehl, Susanne Fiene und Andreas Wurm geehrt. Schließlich konnte Gräfenkämper zwei Schützen für 60jährige Mitgliedschaft gratulieren. Als Gründungsmitglied des Spielmannzuges erhielt Edmund Wagner als Erster seine Urkunde. Dann wurde Ehrenhauptmann Heinz Nitsche aufgerufen. Unter stehenden Ovationen nahm er sein Dokument entgegen.

Rolf Vogt der erste Vorsitzende des Schützenvereins Engelbostel verlieh nun die goldene Nadel des Vereins. Diese erhalten Mitglieder, die sich für den Verein außerordentlich Verdient gemacht haben. Erneut wurde Wagner nach vorn gebeten. Nicht nur die langjährige Tätigkeit als Trommler und später als Teilnehmer im Bläsercorps zeichneten ihn aus, sondern auch die Bereitschaft bei Reparaturen am Schießstand und Inventar stets Hilfe anzubieten.

Bei den Berichten aus den Abteilungen lud Damenleiterin Ilona Vogt bei ihren Ausführungen für den 27. und 28. September zu einen Damenausflug ein. Sie bittet die Schützinnen sich bei Interesse in Kürze bei ihr zu melden. Außerdem kündigte sie eine Faschingsparty an. Am 15. Februar sind Schützen und Gäste herzlich eingeladen dabei zu sein. Vogt deutete schon einige Überraschungen an.

Schatzmeister Jens Brokmann zog danach Bilanz und konnte aufgrund einer soliden Haushaltplanung auf Beitragserhöhungen für 2014 absehen. Kassenprüfer Volker Nitsche und Gisela Rettschlag lobten die übersichtliche Kassenführung von Brokmann und waren verwundert, dass Vereinswirt Christian Tegtmeyer für die Nutzung des Saales während des Kuchenverkaufs auf dem Hegermarkt sowie für die Bereitstellung und Reinigung des Geschirres zum Wurstessens kein Obolus verlangt hat. Unter großem Beifall sprach der Vorstand an Sohn Philipp Tegtmeyer besonderen Dank hierfür aus.

Bei den darauffolgenden Wahlen wurden mit einer Ausnahme alle in ihren Ämtern bestätigt. Sören Heimann musste berufsbedingt das Amt des Zweiten Schatzmeisters aufgeben. Diesen Job übernimmt nun Edgar Jungk.

www.schuetzenverein-engelbostel.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
19
Rolf Vogt aus Langenhagen | 06.01.2014 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.