StarkeTeamleistung bringt Devils den Derby-Sieg

Am Samstag um 18 Uhr war Derby-Zeit in der Inlinehockey Regionalliga Nord. Die Devils des MTV Engelbostel-Schulenburg waren zu Gast bei den Maddogs aus Empelde. Auf Seiten der Empelder lief erstmalig auch Sebastian Steller auf, der bis vor Kurzem selbst die Inliner für die Devils geschnürt hatte. Die Devils um Bastian Pfeffer wollten dieses Siel unbedingt gewinnen und drei wichtige Punkte mit nach Hause nehmen.
Das erste Drittel verlief relativ ausgeglichen - auf beiden Seiten waren Torchancen vorhanden. Die Empelder verwandelten einen dieser Chancen in der 11.Spielminute zum 1:0. Dies blieb dann auch der Endstand in diesem Drittel. Das zweite Drittel begann gleich in der 22. Spielminute mit einem Treffer der Maddogs zum 2:0 - dann kurze Zeit später zum 3:0 bis hin zum 5:0 für die Empelder. Erst in der 35. Spielminute gelang Jonathan Gerber der Treffer zum 5:1. Auf Seiten der Devils dann Torwartwechsel - Maurice Meier, der bis dahin trotz der fünf Treffer gut gehalten hat wechselte mit Sebastian Lukas. Mit einem Spielstand von 5:1 ging es dann auch die in die zweite Drittelpause. Die Devils wussten, dass sie im letzten Drittel alles geben mussten, um diesen Rückstand aufzuholen. Aber auch die Empelder wollten ihr Ergebnis weiter ausbauen - 46. Spielminute 6:1 für Empelde. In der 49. Spielminute und und 52. Spielminute traf dann beide Male Michael Kopke für die Devils zum 6:3 - auf Seiten der Empelder wurden diese beiden Tore ebenfalls mit einem Tor zum 7:3 beantwortet. Die Empelder glaubten wohl nicht daran, dass die Devils diesen Rückstand noch aufholen würden. Doch genau so kam es - 55. Spielminute traf erneut Michael Kopke zum 7:4 und kurz darauf auch noch mal Jonathan Gerber zum 7:5. Die Mannschaft gab alles und wurde lautstark durch ihre mitgereisten Fans unterstützt. Mit Erfolg - in den letzten beiden Spielminuten klingelte es im Tor der Empelde zweimal - Torschützen waren Jan Rieder und 30 Sekunden vor Schluss Maximilian Krasselt. Die Partie endete somit nach einem starken Drittel der Devils mit 7:7 und ging ins Penaltyschießen. Auf Seiten der Devils trafen Maximilian Krasselt, Michael Kopke und Lasse Ahrens. Die Empelder konnten nur einen Penalty verwandeln - der andere wurde durch Sebastian Lukas gehalten. So hieß es nach einer spannenden Partie und starker Mannschaftsleistung 7:8 für die Devils, die sich damit zwei wichtige Punkte sicherten. Am nächsten Wochenden heißt es gleich Doppelheimspieltag für die Devils - Samstag 18 Uhr sind die SaltCityBoars aus Lüneburg und Sonntag 16 Uhr die Dukes aus Celle zu Gast - gespielt wird in der IGS Halle in Langenhagen.

Foto copyright by Thomas Trautmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.