Special Olympics vom 06.-10.06.2016 in Hannover - Nandero (RVL) startet als Leihpferd für Menschen mit geistiger Behinderung

Jessica und Monika Wendt schenken Tina Engelhardt, Andrea Sperlich und Juliane Dietrich zur Erinnerung ein Hufeisen von Nandero
Vom 6.-10.6. fanden in Hannover die Special Olympics statt. Dies ist die weltweit größte, vom Internationalen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Auf dem Gelände des Reitervereins Hannover fanden die Wettbewerbe im Reiten und Voltigieren statt.

Über den PSV Hannover wurden dringend Leihpferde für die Athleten gesucht werden, da viele Teilnehmer kein eigenes Pferd besitzen, bzw. die Anfahrt teilweise durch ganz Deutschland mit Pferd zu weit wäre. Nach einem Telefonat mit den Organisatoren stand schnell fest, dass Nandero als Leihpferd zur Verfügung gestellt wird.

Am Montag konnten die Athleten die Leihpferde ausprobieren. Nandero wurde von drei Reiterinnen in unterschiedlichen Levels ausprobiert und alle drei Teilnehmerinnen und Trainer waren sehr zufrieden.

Am Dienstag erfolgte die Klassifizierung in den einzelnen Levels.

Level A beinhaltet Lektionen im Schritt, Trab und Galopp, Level B im Schritt und Trab und Level C im Schritt. Je nach dem Grad der Behinderung starten die Athleten im jeweils möglichen Level. Innerhalb der Levels werden die Teilnehmer in verschiedene Leistungsgruppen unterteilt.

Alle drei Reiterinnen kamen so gut mit Nandero zurecht, dass sie in die leistungsstärkste Gruppe eingeteilt wurden, in der auch viele Reiter mit eigenem Pferd waren.

Von Mittwoch bis Freitag fanden dann die Prüfungen statt. Obwohl die Reiterinnen Juliane, Tina und Andrea Nandero vorher nur zweimal geritten haben, konnten sie bei sechs Starts 5 Medaillen und eine Platzierung erreichen. Juliane Dietrich aus Leipzig erritt Gold in der Dressur Level B und im Reiterwettbewerb Level B Silber. Im Geschicklichkeitswettbewerb gab es die Bronzemedaille für das Paar.

Tina Engelhardt aus Kiel erhielt die Silbermedaille in der Dressur Level C und im Geschicklichkeitsreiten Level C .

Andrea Sperlich aus Ahrensburg wurde 6. in der Dressur Level A und erhielt im Geschicklichkeitswettbewerb Level A die Bronzemedaille.

Es war eine unglaublich gute Stimmung während der gesamten Veranstaltung. Kein böses Wort, kein Rumgezicke. Jeder Teilnehmer freute sich während der sehr emotionalen Siegerehrung für die anderen.

Zum Abschluß bekam Nandero noch eine Teilnehmerschärpe. Auch wenn die Woche sehr anstrengend war, so war es doch eine fantastische Erfahrung, die Woche mit so tollen Menschen verbringen zu dürfen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.