Soziales Lernen bei den Langenhagener Judoka

Lena Suslik assistiert beim Kindertraining

VfB Langenhagen. Im vergangenen Schulhalbjahr absolvierte Lena Suslik, Schülerin der IGS Langenhagen, das an ihrer Schule angebotene „Soziale Lernen“ in einer Judo Kinderguppe im VfB Langenhagen. Hier war sie sehr willkommen, da in dieser Gruppe im Sommer noch in zwei Hallen knapp 50 Kinder trainierten. Da nach den Herbstferien einige in die nächste Gruppe aufgestiegen sind, sind es nun „nur noch“ knapp 40 junge Judoka. Die Trainer der Gruppe konnten Lenas Hilfe also sehr gut gebrauchen.
In den vergangenen Wochen und Monaten informierte sie sich über den Verein sowie über die Strukturen im Judosport. Sie gewann Einblicke in die Arbeit und Ausbildung von Trainern sowie weitere Ämter im Verein – die im VfB Ausschließlich ehrenamtlich übernommen werden - und war bei der Organisation einer Vereinsfreizeit beteiligt. Beim Training kümmerte sie sich insbesondere um kleinere Gruppen von Kindern, die im Februar ihre nächste Gürtelprüfung anstreben.
Darüber hinaus bereitet sie sich auf ihr erstes selbstständig geleitetes Aufwärmen vor und führte es zunächst in einer kleinen Gruppe mit Anfängern und dann sogar in der gesamten Gruppe als Abschluss ihres sozialen Lernens durch. Als ob das noch nicht genug war, nahm sie in dieser Zeit an einem Bezirkslehrgang mit einem Judo-Landestrainer teil und absolvierte ihre Prüfung zum blauen Gürtel (2. Kyu).
Herzlichen Dank und Glückwünsche an Lena, wir hoffen, dass du uns auch weiterhin so viel Spaß an dieser ehrenamtlichen Aufgabe hast.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.