Segeln oder gesegelt werden - Kurzurlaub am Meer

Blick direkt aufs Meer

Wochenende und mehr als sommerliche Temperaturen. Was tun außer ins Freibad zu gehen? Wenn dazu noch Wind weht, bietet sich das Steinhuder Meer als das Ziel zum Segeln und baden an.

In der größten Tagshitze machen wir uns auf. Empfangen werden wir am Meer von einer frischen Brise, die die gefühlte Temperatur wieder in einen angenehmen Bereich bringt. Der Blick aufs Wasser zeigt: Diese Abkühlung und den traumhaften Wind wollen viele nutzen.

Auf dem Vereinsgelände direkt am Wasser sind daher auch kaum Mitsegler zu finden. Schnell ist das Boot klar zum Segeln und mit wenigen Schlägen haben wir einen Ankerplatz am Ostufer des Meeres erreicht. Baden, sonnen und sich in den Wellen wiegen lassen, so stellt sich schnell ein Gefühl wie im Urlaub ein.

Der Rückweg dauert dann etwas länger. So sehr laden Wind und Wellen noch zu einer Segelrunde ein. Helfende Hände unterstützen das Anlegemanöver. Und kurze Zeit später ist auf der Terasse der phantasitische Segeltag Thema vieler Gespräche. Auch segelfremde Themen kommen nicht zu kurz, während das Geschehen auf dem Meer entspannt beobachtet wird.

Vielleicht treffen wir uns mal dort. Bei Interesse einfach mal reinschauen. Unter www.wyca.de oder per Mail an reviervorsitz.steinhuder-meer@wyca.de. Bis bald.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.