RSG Langenhagen mit neuen Trikots

Die Basketballer der RSG Langenhagen mit den neuen Trikots vom Versicherungsbüro Bodenstein. Foto Anke Bodenstein
Langenhagen: Schulzentrum | Hier der offizielle Artikel der RSG Langenhagen von Nicolai Bargheer:

Neue Trikots für die RSG. Leider kein Ende der Negativ-Serie für die Rollstuhlbasketballer aus Langenhagen.

Zu Gast in Langenhagen, waren die Emsland Rolli Baskets aus Meppen und die Stralsund Pirates.

Das erste Spiel zwischen Langenhagen und Meppen startete um 11:00 Uhr. Zu Beginn des ersten Viertels spielten beide Kontrahenten noch auf Augenhöhe. Ab Minute 4 sollte sich das ändern. Eine 20:2 Serie, geprägt durch viele Fast-Breaks für die Elmsländer führte zu einem Zwischenstand von 8:26 aus Sicht der Hausherren. Ein kurzes Aufbäumen, welches zumindest für ein Remis im 2. Viertel reichte, führte zum Halbzeitstand von 21:39. Eine realistische Möglichkeit auf einen Sieg war im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr in
Sichtweite. Der Endstand von 65:40 setzte den Schlusspunkt eines objektiv verdienten Sieges des Titelfavoriten aus Meppen.

In der darauffolgenden Spielpause durften sich die Hausherren über ein besonderes Geschenk freuen. Jens Bodenstein, vom VGH Versicherungsbüro Bodenstein, (www.bodenstein-vgh.de), übergab den Basketballern einen neuen Satz Trikots. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Danke bei Anke und Jens Bodenstein für die tollen neuen Trikots! Danke auch an Arne Sievers von arminasi.de für das Bedrucken und die persönliche Auslieferung und danke an Marvin Gungoer (www.marvinguengoer.de ) für seine professionellen Fotos.

Mit einem Sieg gegen den nächsten Gegner an diesem Spieltag sollte das Trikot eingeweiht werden. Die Rollstuhlbasketballer aus Stralsund wollten das natürlich verhindern. Bereits im ersten Viertel wurde deutlich: Das Spiel wird spannend. Mit einem 16:16 ging beide Mannschaften in das 2. Viertel. Stralsund konnte sich bis zur Halbzeit einen Vorsprung von 5 Punkten sichern, sodass es zur Pause 30:25 stand.

Die zweite Halbzeit war ein Kopf an Kopf rennen erster Güte. Die zahlreich erschienen Fans pushten die Gastgeber mit großem Engagement. Wiederum ging das 3. Viertel untentschieden aus. Das Spiel musste also im letzten Viertel entschieden werden. Nochmal alle Kräfte sammeln, mit den neuen Trikots und den Fans im Rücken den Sieg einholen – das war das Kredo.
3 Minuten vor Ende der Partie zeigte die Anzeigetafel einen von Spielstand 54:62 aus Sicht der Gastgeber. Nach einem 7:0 Lauf war der Sieg ein greifbarer Nähe. 61:62 und nurnoch eine Minute zu spielen. Die Gäste aus Stralsund sollten jedoch den kühleren Kopf bewahren. Nach 2 erfolglosen Würfen der Langenhagener, auf die erfolgreiche Angriffe der Stralsunder folgten. War die Partie verloren. 61:64 der Endstand einer spannenden und fairen Partie.

Jetzt heißt es sich für die nächsten Spiele vorbeireiten, Fehler analysieren und Siege einfahren. Der nächste Spieltag findet am 08.03.14 in Stralsund statt.

Für die RSG Langenhagen punkteten:
Markus Zeiske 37, Werner Hinz 34, Benedikt Hinz 24, Gerd Schmees 3, Nicolai Bargheer 3
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.