MTV Harzfahrt für die ganze Familie

Lothar Zboron begrüßt die Mitfahrer.
MTV Engelbostel-Schulenburg

„So wenig Schnee haben wir bisher bei keiner Harzfahrt erlebt“, war die einhellige Meinung der Mitfahrer. Die Kinder hatten ihre Schlitten dennoch nicht vergeblich dabei, denn im oberen Bereich des Wurmbergs war Schlittenfahren noch möglich. Die neue Kabinenbahn war glücklicherweise in Betrieb. Die Besichtigung des Skimuseums in Braunlage war ebenfalls eine interessante Alternative für die Mitfahrer. Weiterhin konnte man sich einer kurzen oder längeren Wanderung anschließen oder einfach in Braunlage bummeln.
Jeweils am 3. Sonntag im Februar führt der MTV Engelbostel-Schulenburg seit Jahren die Harzfahrt für die ganze Familie durch. Morgens um 8:00 Uhr starteten 39 Mitglieder und Gäste mit dem Reisebus in Richtung Harz. Die erste Station, der Parkplatz Oderbrück, war der Startpunkt der „Leistungswandergruppe“, wie sie sich scherzhaft nennen. Etwa 15 km Wegstrecke lag vor ihnen bis zum Zielpunkt Braunlage. Wanderführer Lothar Zboron führte die Gruppe vorbei am Oderteich, entlang der Oder bis zum Rasthaus Rinderstall. Hier stärkte man sich bei einer Mittagsrast, bevor man den restlichen Weg antrat. Für die 2. Gruppe hatte sich Wolfang Weber etwas Besonderes einfallen lassen: die Besichtigung des Heimat- und Skimuseums in Braunlage. Der Museumsleiter Herr Fischer erzählte interessant und informativ aus der Geschichte des Skisports. Nach seinen Ausführungen lag hier im Harz auch eine „Wiege des Skilaufens“ in Deutschland. Bereits 1883 bastelte ein Stellmachermeister die ersten Ski für einen Oberförster, damit dieser im Winter schneller sein Revier beaufsichtigen konnte. Das Museum wird vom FIS ( Welt Ski Verband ) unterstützt. Darüber hinaus werden hier weitere heimatliche Exponate aus Braunlage und Umgebung gezeigt. Anschließend führte Wolfgang die Gruppe entlang dem Flüsschen „ warme Bode“ mit einem kurzen Abstecher nach Sachsen-Anhalt, etwa 6 km zurück nach Braunlage, wo sich um 16:30 alle Mitfahrer wieder zur Haimreise. Trotz der in diesem Jahr ungewöhnlich milden Temperaturen bestätigten alle, einen schönen Harztag erlebt zu haben. Auch die Kinder kamen auf ihre Kosten, da sie am Wurmberg immerhin noch Schnee unter ihren Kufen hatten
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.