Hasenjagd der schulenburger Schützenschwestern

Ist sie nicht ein süßes Häschen?
Langenhagen: SSV Schulenburg | Ein besonderes Vergnügen hatten sich unsere Damen anlässlich des bevorstehenden Osterfestes einfallen lassen. Nicht das Eierschießen stand dieses Mal im Vordergrund, sondern eine Hasenjagd eigener Art sollte es in diesem Jahr geben.

So verabredeten sie sich am 23. März zum gemeinsamen Ausflug nach Resse, um dort im Restaurant Lönskrug ihre Frühlingsfeier zu begehen. Mit Steaks und Beilagen nahm der Abend seinen Lauf.

Der Bezug zu Ostern musste aber noch irgendwie hergestellt werden. Also bliesen sie zur Jagd auf das Langohr. Vielleicht etwas anders als man wohl vermuten mag, aber dafür völlig ohne Gewalt. Als „Waffe“ bediente man sich eines Lostopfes. Nicht lange dauerte es und das Tierchen war gefangen. Pamela Kunterding hatte das Vergnügen, den ganzen Abend die mitgebrachten Plüschohren zu tragen. Zu ihrem Glück oblag es ihr auch noch die Schützenschwestern zu mancher Runde nicht ganz jugendfreier Getränke einladen zu dürfen. So einiges verschmitzte Lächeln blieb dabei nicht unverborgen. Selbst weitere Gäste im Lokal amüsierten sich köstlich und auch der Busfahrer strahlte auf dem Heimweg das hübsche Bunny an.

Wer weiß, vielleicht gibt es im nächsten Jahr wieder eine Hasenjagd. Mal sehen wer sich dann der Schadenfreude anderer ausgesetzt sieht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.