GC Langenhagen: Golfer spenden für Menschen in Not / Eröffnungsturnier spielt 2500 Euro für guten Zweck ein

Spender und Künstler Ricarda (Mitte) und Udo Niedergerke (2.v.r.) freuen sich zusammen mit GCL Präsident Friedrich Seegers und den beiden Künstlerinnen Julia Bachmann (r.) und Cara Hesse (l.) über die tolle Spende von 2500 Euro, mit der in der Region Hannover Menschen in Not geholfen wird
Langenhagen: Golfpark Hainhaus | Das Eröffnungsturnier der neuen Golfsaison des GC Langenhagen stand wie im Vorjahr unter dem Motto Hilfe für Menschen in Not. Dabei kamen durch die Startgelder sowie weitere Spenden der 78 Teilnehmer und des Golfclubs insgesamt 2500 Euro zusammen, 1000 Euro mehr als letztes Jahr. Gespielt wurde zugunsten der Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung (Schirmherr Ministerpräsident Stephan Weil), die sich vor allem um Schicksale in der Region Hannover kümmert. Die großzügige Spende soll nach den Worten von Udo Niedergerke in diesem Jahr der Straßenambulanz in der Region zugute kommen, die sich um die medizinische Grundversorgung von Wohnungs- und Obdachlose kümmert. Gab es hier 2001 noch 900 Behandlungsfälle, so hatte sich diese Zahl 2013 auf knapp 2000 erhöht und der Behandlungsbedarf steigt weiter.

Die sportlichen Preise des Zweier-Scrambles in Form von Präsentkörben konnte Präsident Friedrich Seegers an die Sieger-Teams Tristan Falcke/Meike Alex (Bruttosieger), Frederic Griep/Roland Fritzsch (Netto A) und Oliver Schulz/Marlen Klann (Netto B) übergeben. Die Abendveranstaltung wurde umrahmt von zwei Absolventinnen der Musikhochschule Hannover. 

Julia Bachmann (Sopran) und Cara Hesse (Klavier) begeisterten ihr Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm auf höchstem 
musikalischen Niveau.
 (hd)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.