Feststimmung beim GC Langenhagen

Das GCL Präsidium Thomas Vogt und Jürgen Holzapfel (Mitte) freut sich mit dem Siegerteam Silke Vogt (l.)/Thomas Sye (r.)
Langenhagen: Golfclub Langenhagen | Ein Höhenfeuerwerk über Hainhaus war die Attraktion beim gesellschaftlichen Saisonhöhepunkt des Golfclub Langenhagen. Der Tag stand unter dem Motto „Golf around the clock“. Alles fing an mit einem Kanonenstart zur Mittagszeit. 30 Zweier-Teams spielten einen Texas-Scamble, bei dem nach jedem Schlag jedes Team für sich die beste Balllage wählt, von der wiederum beide Spieler weiterspielen – bis der Ball im Loch liegt. Sieger in der Klasse A bis Handicap 25 wurde das Team Silke Vogt/Thomas Sye vor Lothar Brüggemann/Horst Keil. Den Sieg in der Klasse B (Handicap 26 und höher) holten sich Margarete Doepmann/Herta Ruthardt vor Jens Zerges/Dorothea Kind. Bruttosieger wurden mit dem besten Tagesergebnis von 73 Schlägen (ein über Par) Holger Broß/Anja Mauerhöfer. Die Siegerteams wurden für ihren Erfolg mit Golfsportbrillen gesponsert vom Brillen-Studio oculi belohnt. Die Sonderwertung „Nearest to the Pin“ gewannen Lothar Brüggemann und Rosemarie Dittmer, beim „Longest Drive“ lagen Nils Heininger und Silke Vogt vorne. Hierfür gab es großzügige ProShop-Gutscheine.

Mit einem Festabend wurde der Tag dann im Clubrestaurant „Landhaus am Golfpark“ fortgesetzt, wo Paolo Bragagna ein vorzügliches Grill-Büffet präsentierte. Wer beim Spiel noch nichts gewonnen hatte, konnte sich in einer Tombola mit vielen attraktiven Preisen schadlos halten. Eine Disco sorgte dafür, dass auch nach den vorhergegangenen Anstrengungen keine Müdigkeit aufkam, unterbrochen nur von dem mit vielen begeisterten Ausrufen begleiteten Höhenfeuerwerk kurz vor Mitternacht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.