Radfahren: Auf der Fahrbahn oft weniger Gefahr. Weiter beachten: Radwege-Benutzung Pflicht bei blauem Schild.

Ortsgruppe Langenhagen im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club ADFC e.V.
Langenhagen: Rathausinnenhof | SICHERER!


Trifft oft zu:
Radfahren ist sicherer auf der Straße


Auf der Fahrbahn sind Radfahrer deutlich weniger gefährdet, von Rechtsabbiegern umgefahren zu werden – häufigste Ursache schwerer und schwerster Unfälle.

Außerdem kommen sie meist komfortabler und schneller voran und gefährden nicht die Fußgänger auf dem parallelen Gehweg.

Deshalb:
Radwege müssen(!) (nur) DANN benutzt werden,
wenn sie mit einem blauen Gebotsschild ausgeschildert sind.

Man hofft nun, dass diese Vorschriftenänderung von 1998 sich nach 17 Jahren herumsprechen wird.


Mehr Infos dazu in diesem Artikel aus der ZEIT vom 28. Juli 2015.


Weitere "neue" Radfahrregeln (seit 1998):

Radfahrer müssen nach geltender Rechtsprechung mit 1,5 Meter Abstand überholt werden.

Radfahrer müssen nicht mehr am äußersten rechten Fahrbahnrand, sondern wie alle anderen Fahrzeuge "möglichst weit rechts" fahren:
Sie müssen also nicht über jeden Gullydeckel poltern und sich nicht selbst der Chance berauben, notfalls nach rechts ausweichen zu können.

Alle Angaben aus diesem Artikel in der ZEIT.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.344
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 29.07.2015 | 16:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.