Von Meisen und Spatzen in unserem Garten

2
Eine junge Blaumeise wartet in unserem Apfelbaum auf ihre Eltern und Futter. (Foto: Katja Woidtke)
 
Spatzen sind Koloniebrüter. Unter unserem Dach haben sie ein Reihenhaus bezogen. (Foto: Katja Woidtke)

Es tschilpt und piept zur Zeit in unserem Garten, denn wir haben gefiederte Untermieter, die hier ihren Nachwuchs aufziehen. Jedes Jahr freuen wir uns über Kohlmeisen, die den Nistkasten an unserem Gartenschuppen gut annehmen. Schauen die ersten Meisen in den Kasten und beginnen damit, am Einflugloch zu klopfen und Nistmaterial zu sammeln, wissen wir, dass der Frühling nicht mehr weit ist.

In diesem Jahr waren die Kohlmeisen sehr früh mit dem Nestbau beschäftigt. Fleißig wurden Halme zum Bau sowie Moos und Tierhaare zum Auspolstern des Nestes gesammelt. Dann war fast zwei Wochen Ruhe am Kasten und wir wussten, dass die Meisen angefangen hatten zu brüten. Kaum waren die ersten jungen Meisen geschlüpft, kam Bewegung in unseren Garten, denn nun waren die Alttiere mit der Fütterung beschäftigt. Je größer die Jungen wurden, desto lautstarker riefen sie nach ihren Eltern und desto öfter kamen die Eltern mit Schnaken, Raupen und anderen Insekten im Schnabel zur Fütterung. Regelmäßig entsorgten sie auch die Kotballen ihrer Kleinen. Diese Kotballen ließen sie netterweise nie über meiner frisch aufgehängten Wäsche fallen. Bald schauten die Jungtiere mit ihren breiten, gelben Schnäbeln aus dem Einflugloch, um als Erster die besten Leckerbissen zu ergattern. Doch dann kam der Regen und wir haben wegen des schlechten Wetters in diesem Jahr doch glatt den Ausflug der Jungtiere verpasst. Aber mit etwas Glück werden die Kohlmeisen ein zweites Mal in diesem Jahr bei uns nisten.

Neben den Kohlmeisen brüten in diesem Jahr auch Haussperlinge in unserem Garten. Sie haben ein schmuckes Reihenhaus unter dem Dach bezogen und sind dort gleich mit mehreren Paaren eingezogen. Da der Wohnraum für Spatzen durch energetisch sanierte Hausfassaden immer knapper wird, haben wir uns für diese außergewöhnliche Nisthilfe entschieden, in der gleich mehrere Spatzenpaare nebeneinander einziehen können, da Spatzen zu den Koloniebrütern zählen. Dabei konnten wir beobachten, dass die Alttiere sich nicht nur bei der Fütterung unterstützen, sondern auch Wachdienst auf unserem Hausdach schieben, um Elstern von den Nistkästen abzulenken oder vor anderen Störenfrieden zu warnen. Jetzt begrüßen uns jeden Tag die kleinen Spatzen mit ihrem Tschilpen, und das erste Paar füttert bereits seine aufgeplusterten Jungtiere auf unserer Terrasse mit Insekten. Die Jungen machen dabei mit rüttelnden Flügelschlägen und lautem Tschilpen auf sich aufmerksam. Wir verzichten in unserem Garten komplett auf Pestizide. Dass bei uns eine reiche Auswahl an Insekten zu finden ist, scheint auch eine Blaumeisen-Familie zu schätzen, die regelmäßig mit drei Jungtieren in unseren Garten flattert. So können wir uns nicht nur über die gefiederten Gäste in unserem Garten freuen, sondern auch gleich über die umweltfreundliche Schädlingsbekämpfung.

Sollten jetzt noch die Mehlschwalben, die regelmäßig ihre Bahnen über unserem Haus ziehen, ihre Nisthilfen bei uns annehmen, haben wir so viele Untermieter wie nie zuvor in unserem Garten. Wir heißen sie auf jeden Fall herzlich willkommen!
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
14 Kommentare
18.044
Elena Sabasch aus Hohenahr | 26.05.2014 | 18:48  
57.429
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 26.05.2014 | 19:30  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 26.05.2014 | 20:35  
66.119
Axel Haack aus Freilassing | 27.05.2014 | 15:14  
28.872
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 27.05.2014 | 19:50  
16.026
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 27.05.2014 | 20:01  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 27.05.2014 | 22:28  
111.021
Gaby Floer aus Garbsen | 28.05.2014 | 07:04  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 28.05.2014 | 19:41  
111.021
Gaby Floer aus Garbsen | 29.05.2014 | 06:01  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 02.06.2014 | 15:57  
111.021
Gaby Floer aus Garbsen | 03.06.2014 | 06:54  
19.620
Katja Woidtke aus Langenhagen | 03.06.2014 | 11:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.