Plattbauch, Taumelkäfer und Co: NAJU Langenhagen kartiert Kleingewässer

1
Die NAJU Langenhagen hatte trotz Regenwolken viel Spaß bei der Kartierung von Kleingewässern. (Foto: Katja Woidtke)

Passend zum "Tag der Artenvielfalt" traf sich die Naturschutzjugend (NAJU) Langenhagen Mitte Juni in der Engelbosteler Feldmark, um dort verschiedene Kleingewässer zu kartieren. In Kooperation mit dem Flughafen Hannover hat der Naturschutzbund (NABU) Langenhagen die Pflege dieser Kleingewässer übernommen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt.

Gemeinsam mit den Betreuerinnen Christine Pracht und Silke Brodersen machten sich die Jugendlichen auf ihren Fahrrädern auf den Weg zu den Kleingewässern, wo der 1. Vorsitzende des NABU Langenhagen Ricky Stankewitz, bereits mit Protokollbögen zur Kartierung, Becherlupen und Bestimmungsbüchern wartete. Neben der Bestimmung von Pflanzen und Tieren skizzierten die Jugendlichen den Umriss, schätzten und vermaßen die Größe und die Tiefe der Gewässer. "Dabei reichten die Schätzungen der Jugendlichen von gut getroffenen 1,20m Tiefe bis 3m", erklärt Stankewitz. Er freut sich über das Engagement der Jugendlichen, die die gestellten Aufgaben gut gemeistert haben. "Leider hat die Zeit gefehlt, um die Aufgabe beispielhaft an einem anderen Gewässer zu erklären. Dafür liegen wir bei den gefundenen Tierarten innerhalb der Erwartung. Nur die Wasserfrösche entzogen sich der Bestimmung und tauchten unter", lacht Stankewitz. Die Mädchen und Jungen konnten die Larven und adulte Libellen der Azurjungfern, der Blutroten Heidelibelle und des Plattbauches bestimmen und entdeckten Larven des Teichmolchs. Neben Stabwanzen und Ruderfüßlern leben Taumelkäfer, Rückenschwimmer und Gelbrandkäfer an den Kleingewässern. "Bei den Pflanzen ist es erwartungsgemäß ebenfalls noch recht spärlich. Scharfer Hahnenfuß, Laichkraut und verschiedene Gräser und Seggen sind bereits vorhanden", berichtet Stankewitz von den Ergebnissen der Kartierung. Die NAJU wird in den nächsten Jahren die Entwicklung an den Kleingewässern verfolgen, protokollieren und ist schon gespannt, welche Tiere und Pflanzen dann gefunden werden.
1 2
3
1 6
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
46.640
Kathrin Zander aus Meitingen | 25.06.2014 | 08:36  
57.286
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 25.06.2014 | 08:43  
26.056
Helmut Kuzina aus Wismar | 25.06.2014 | 09:12  
4.700
Bernd Sperlich aus Hannover-Bothfeld | 25.06.2014 | 10:56  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 25.06.2014 | 11:45  
27.406
Shima Mahi aus Langenhagen | 25.06.2014 | 22:47  
6.272
Gisela Diehl aus Alzey | 26.06.2014 | 00:48  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 26.06.2014 | 06:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.