Mit Hammer und Bohrer auf der Naturinsel - NAJU baut Nistkästen für Vögel und Hotelzimmer für Insekten

Annika beim Nistkastenbau auf der Naturinsel (Foto: Katja Woidtke)
Langenhagen: Naturinsel |

Während des letzten Treffens der Naturschutzjugend (NAJU) Langenhagen zeigten Annika und Dominik ihr handwerkliches Geschick beim Bau von Nistkästen und dem Ausbau des Insektenhotels. Beim nächsten Treffen im April wird die NAJU Nistkästen für Kohlmeisen bauen, die sie während ihres Infostandes im CCL zur "Stunde der Gartenvögel" Anfang Mai gegen eine Spende von mindestens 10,-€ abgeben wird.


Doch erst einmal wurden weitere Hotelzimmer für Insekten eingerichtet. Dominik bohrte in die neuen Gefache des Insektenhotels Nistgänge in verschiedenen Größen für Wildbienen, Schlupfwespen und andere Insekten. Er konnte sich über die ersten Untermieter an den Hotelzimmern, die er bereits im letzten Jahr angelegt hatte, freuen. Betreuer Horst Wiechers hatte super Vorarbeit geleistet und in seiner Werkstatt unbehandelte Kanthölzer für die neuen Gefache zugesägt. "Die Hölzer werden von den Insekten besonders gut angenommen und haben gegenüber Baumscheiben den Vorteil, dass die Nistgänge nicht von Rissen durchzogen und somit unbenutzbar werden", erklärte der 1. Vorsitzende des NABU Langenhagen Ricky Stankewitz den interessierten Jugendlichen. Als die Akkubohrer schließlich keinen Saft mehr hatten, konnten Dominik und Annika wie zu Ur-Opas Zeiten mit dem Handbohrer weitere Nistgänge anlegen.

Annika hatte in der Zwischenzeit bereits Nistkästen für Kohlmeisen und Stare zusammengebaut, die ein NABU-Mitglied gegen eine Spende bei der Naturschutzjugend bestellt hatte. Gerne hämmerte sie die Kästen zusammen und ist schon gespannt, wann dort die ersten Untermieter einziehen werden. Betreuer Horst Wiechers hatte auch hier wieder prima vorgearbeitet und die Einzelteile der Nistkästen so gekennzeichnet, dass der Zusammenbau wirklich kinderleicht war. Die Starenkästen waren für die beiden jungen Naturschützer leicht am größeren Einflugloch zu erkennen. Annika und Dominik wissen auch, dass die Nistkästen für Blau- und Kohlmeisen verschieden große Einfluglöcher haben. Beide Naturschützer werden gemeinsam mit anderen Mitgliedern der NAJU interessierten Langenhagenern am 03. Mai 2014 am Infostand zur "Stunde der Gartenvögel" im CCL Fragen zur Aktion beantworten. Da im letzen Jahr von Besuchern des Infostandes immer wieder nach Nistkästen für Meisen gefragt wurde, trifft sich die NAJU am 26. April 2014 von 14:00 bis 17:00 Uhr auf der Naturinsel zum Nistkastenbau. Die fertigen Kästen werden von den Jugendlichen eine Woche später am Infostand gegen eine Spende von mindestens 10,-€ abgegeben.
4 2
2 2
3
4 3
1
1
1 2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 27.03.2014 | 09:14  
19.537
Katja Woidtke aus Langenhagen | 27.03.2014 | 16:16  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 27.03.2014 | 19:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.