Bewusst einkaufen, bewusst kochen, bewusst genießen - NAJU Langenhagen schwingt den Kochlöffel

3
NAJU kocht ganz bewusst mit einem bunten Warenkorb der Saison (©Katja Woidtke)

"Ran an die Töpfe!" hieß es beim letzten Treffen der Naturschutzjugend (NAJU) Langenhagen. Gemeinsam kauften die Jugendlichen im Discounter und nebenan im Supermarkt saisonales Gemüse ein und achteten bewusst darauf, dass die Lebensmittel aus der Region oder zumindest aus Deutschland stammten und nicht erst lange Wege aus Übersee auf sich nehmen mussten. Schnell wanderten Möhren und Kartoffeln in Bio-Qualität in den Einkaufswagen. Und auch der Lauch und Sellerie, den die Mädchen und Jungen unter anderem zum Ansetzen der Gemüsebrühe brauchten, konnte im Discounter eingekauft werden. "Wir wollen den Jugendlichen zeigen, dass sie saisonale Produkte aus Deutschland oder sogar der Region auch im Supermarkt um die Ecke kaufen können." erklärte Katja Woidtke vom NABU Langenhagen.

Betreuerin Christine Pracht zeigte den Jugendlichen schon im Laden, dass bewusstes Einkaufen gar nicht schwer ist. "Der Knoblauch kommt aus China, den kaufen wir nicht. Aber Wirsing passt auch super in unseren Eintopf." Da der Lauch im Supermarkt aus Italien stammte, flitzten Finn und Dominik zurück zum Discounter, um eine weitere Stange für den Eintopf zu kaufen. Im Supermarkt kaufte die Gruppe Kürbis, Bio-Würstchen, Zwiebeln und Petersilie ein, die den Suppen den letzten Pfiff geben sollte. Schwer bepackt mit vielen frischen Zutaten ging es anschließend zurück zum Wasserturm, wo die Jugendlichen das Gemüse putzten und klein schnippelten.

Christine Pracht hatte Sparschäler, Messer und Küchenbretter für alle dabei und so machte sich die NAJU gut gelaunt an die Arbeit. Zwischendurch wurde Petersilie und Möhrchen genascht, denn das gemeinsame Kochen machte allen Appetit. Jan Niklas hatte gemeinsam mit Anna, Annika, Antonia, und Ella Lauch, Zwiebeln, Möhren und Sellerie geputzt und klein geschnitten und setzte nun aus dem Gemüse eine Brühe für die Eintöpfe an. Dazu wurde das Gemüse in etwas Öl angebraten, reichlich gesalzen und in Wasser gekocht. In der Zwischenzeit wurde von Anja, Dominik, Finn und Insa der Wirsing mit dem restlichen Gemüse geputzt und in mundgerechte Stücke geschnitten.

In zwei großen Töpfen setzten die Jugendlichen gemeinsam mit ihrer Betreuerin Christine Pracht verschiedene Suppen mit der frisch gekochten Gemüsebrühe auf. Aus Kartoffeln, Möhren, Sellerie und Lauch zauberte die NAJU ein leckeres Süppchen und alle gingen in Deckung, als Finn die Suppe fein pürierte: "Man weiß ja nie, ob sie gleich durch die Gegend spritzt." Aber Finn ging vorsichtig mit den Lebensmitteln um. Schließlich hatte er mächtigen Hunger und wollte endlich von der Suppe probieren. Die kam bei den Jugendlichen super an: "Dabei dachte ich, ich mag keine Kürbissuppe." bemerkte Insa begeistert. Auch bei Dominik ging der Daumen hoch, und der Wirsingeintopf mit Würstchen duftete nicht nur herrlich, sondern schmeckte auch lecker.

"Es hat Spaß gemacht, gemeinsam mit den Jugendlichen zu kochen" freute sich Christine Pracht über den gelungenen Nachmittag. "Es ist super, dass der harte Kern der NAJU regelmäßig zu den Treffen kommt. Dann können wir auch so tolle Aktionen anbieten wie das Kochen heute." Und wer weiß, vielleicht achten die Jugendlichen beim nächsten Wocheneinkauf mit ihren Eltern bewusst auf saisonale Lebensmittel aus der Region und überraschen ihre Familie mit einem selbst gekochten Eintopf.
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 19.01.2014 | 00:07  
19.617
Katja Woidtke aus Langenhagen | 19.01.2014 | 00:09  
1.706
Frank Seumer aus Frankenberg (Eder) | 19.01.2014 | 00:12  
19.617
Katja Woidtke aus Langenhagen | 19.01.2014 | 00:16  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 19.01.2014 | 00:20  
49.448
Kirsten Steuer aus Pattensen | 19.01.2014 | 00:37  
19.617
Katja Woidtke aus Langenhagen | 19.01.2014 | 12:28  
6.272
Gisela Diehl aus Alzey | 19.01.2014 | 15:24  
19.617
Katja Woidtke aus Langenhagen | 19.01.2014 | 16:23  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 20.01.2014 | 06:56  
2.230
Rosemarie Müller aus Langenhagen | 30.01.2014 | 19:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.