Herbstspaziergang auf den Spuren eines alten Heimatliedes

um zur Hasenheide zu kommen muss ich erst um die Nordbahn ca. 2 km immer an der Flughafengrenze entlang
Engelbosteler Heimatlied
geschrieben 1938 von Heinz Scharnhorst

Wo der Krähenberg sich recket himmelan,
wo im Hasenheide-See man baden kann,
wo noch vor dem Dorfe wohnt der Möbel-Claus,
da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus.

Doch bevor wir in das Dorf rein gehn,
sehn wir linkerhand ein Wirtshaus stehn,
hier läuft in später Stunde so mancher Stiefel aus,
denn hier tagt der Turnverein, der ist hier zu Haus.

Leider ist der Turner Zahl nur klein,
doch gibt’s weit und breit keinen schönern Verein
und wenn die Turner fahren mal nach auswärts raus,
dann ist auch dort bald Stimmung, grade wie zu Haus.

Nicht vergessen sei der Handballsport,
manch große Schusskanone wohnt in unserm Ort,
viele harte Kämpfe fochten sie schon aus
und manch Siegeslorbeer brachten sie nach Haus.

Drum Brüder stimmt in den Ruf mit ein,
es lebe unser lieber Turnverein,
hebet hoch die Gläser, trinket alle aus,
wenn der Morgen dämmert, gehn wir froh nach Haus.
4 5
4
4 2
2
2
2
4 1
2
2
4
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
7 Kommentare
60.790
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 23.10.2013 | 11:22  
19.531
Katja Woidtke aus Langenhagen | 23.10.2013 | 12:43  
2.227
Rosemarie Müller aus Langenhagen | 23.10.2013 | 17:05  
60.790
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 23.10.2013 | 19:14  
27.792
Gundu la aus Mannheim | 28.10.2013 | 19:04  
27.406
Shima Mahi aus Langenhagen | 02.11.2013 | 20:30  
2.227
Rosemarie Müller aus Langenhagen | 03.11.2013 | 10:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.