Spiel und Spaß bei der Weihnachtsfeier - Rudi-Rotbein-Gruppe und NAJU gehen kegeln

Rudi-Rotbein-Gruppe und NAJU trafen sich auf der Kegelbahn (Foto: Katja Woidtke)

Riesigen Spaß bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier hatten die Kinder und Jugendlichen der Rudi-Rotbein-Gruppe und der Naturschutzjugend (NAJU) mit ihren Betreuern in diesem Jahr auf der Kegelbahn in der SCL-Gaststätte.


Zwei Stunden lang wurde in gemischten Teams um die höchste Punktzahl gekegelt. Das Ergebnis war am Ende fast Nebensache, denn an diesem Nachmittag stand der Spaß eindeutig im Vordergrund. Selbst die Jüngsten aus der Rudi-Rotbein-Gruppe hatten schnell den Dreh raus und schoben ihre Kugel geschickt über die Bahn. Dominik, Felix und Jan Niklas notierten die Punkte auf einer großen Tafel und wenn die Erwachsenen mal wieder einen Pudel warfen, wurde eine große Null vermerkt. Zwischendurch wurde geschnökert und gequatscht. Den Wurf des Tages machte Ricarda, die 8 Kegel abräumte und nur den Kegel in der Mitte stehen ließ. "Wie hast du das denn geschafft?" lachten anschließend die Mitspieler überrascht.

Christine Pracht brachte mit süßen Tüten weihnachtliche Stimmung in die Feier. Sie hatte für jedes Kind Mandarine und Kekse hübsch verpackt. Dorothee und Antonia hatten ein tolles Weihnachts-Gedicht im Gepäck und das "Tannengeflüster" von James Krüss wurde von Jenna gefühlvoll vorgetragen. Die Großen der NAJU stellten eher cool fest, dass wenn das fünfte Lichtlein brennt, Weihnachten verpennt wurde. Die Betreuer der Kinder- und Jugendgruppe drücken die Daumen, dass das niemandem passiert, wünschen fröhliche Weihnachten und freuen sich auf die Treffen im nächsten Jahr.


Mehr zum Programm der Rudi-Rotbein-Gruppe und der NAJU finden Sie unter http://www.nabu-langenhagen.de/ auf der Homepage des NABU Langenhagen.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.