Schlag den Betreuer in Lenste

Dienstag, 18.08.2015
Schlag den Betreuer, Kistenklettern, Disco, und noch viel mehr
Dienstag im Feriencamp des SC Langenhagen am Lensterstrand. Das Wetter hatte sich wieder deutlich gebessert. Noch nicht strandfähig aber die Sonne kam heraus und es war angenehm warm.
Das nutzte einige Zeltbesatzungen direkt um mal eine "Zeltparty" zu machen. Zur Erklärung: Zeltparty in Lenste bedeutet Zelt ausräumen, alles sortieren, sauber machen und wieder einräumen.
Einige der Zelte und vor allen Dingen einige Koffer hatten dies mittlerweile auch bitter nötig.....
Die Betreuer bauten an diesem Vormittag das Kistenklettergerät auf und einige kamen auch schon ganz schön weit nach oben.
Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der mittlerweile traditionellen Game-Show "Schlag den Betreuer" in welcher die Teilnehmer gegen die Betreuer in lustigen Wettbewerben antreten müssen.
Die erste Disziplin war das Fangen von Wasserbomben welche mit einer Wasserbomben-Schleuder abgeschossen wurden. Laute Lacher gab es hierbei sowohl bei verunglückten Abschüßen wie auch bei Fangversuchen. Die 8 Kandidaten waren anschliessend alles Andere als trocken.
Dieses Spiel konnten die Betreuer für sich entscheiden.
Die nächste Disziplin war der Wet-Hat. Ein Helm welcher mit Eiswasser gefüllt ist. Dieser wird immer weitergereicht, ein Stab wird herausgezogen, und wenn man Pech hat läuft einem das Eiswasser gaaaaanz langsam über den Kopf. In einem spannenden Finale konnte hierbei Betreuer Michael gegen Teilnehmer Mattis haarscharf siegen.
Die dritte Disziplin war Wasserbomben-Volleyball mit Bettlaken. Hier holten die Teilnehmer auf.
Der letzte Wettkampf an diesem Tag sollte das Blindenfußball sein. Hier gab es so manche Lacher.
Der Tagesendspielstand lauetet 6:4 für die Betreuercrew und die 105 Kids sind schon ganz heiß auf den nächsten Spieltag denn sie hat der Ehrgeiz gepackt.
Nach dem Abendessen war endlich Disco. Die Mädels hatten schon vor dem Abendessen begonnen sich hübsch zu machen, und allmählich wird uns auch klar weshalb so viel Gepäck hier ist. Solche Klamotten hat so mancher nicht einmal zu Hause.
Bis um kurz vor 22 Uhr wurde ausgelassen gefeiert. Immer wieder wurde die Langenhagener Truppe hierbei von den anderen auf dem Platz befindlichen Gruppen bestaunt weil hier jeder mit jedem feierte und sich einfach alle gut verstanden.
Pünktlich wie an jedem Abend beendete dann Paulchen die Party und versprach auch morgen wieder zu kommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.