NABU feiert 15 Jahre Einsatz für die Natur in Langenhagen

Inez Schierenberg, Christa Donath, Jürgen Koch, Christine Pracht, Ricky Stankewitz, Katja Woidtke, Georg Obermayr, Willi Minne und Horst Wiechers (von links nach rechts) (Foto: Oliver Woidtke)
 
Der erste Vorsitzende des NABU Langenhagen, Ricky Stankewitz, strahlte mit der Sonne um die Wette (Foto: Katja Woidtke)
Langenhagen: Martinshaus |

Die Sonne strahlte mit Ricky Stankewitz, dem 1. Vorsitzenden des Naturschutzbundes (NABU) Langenhagen, um die Wette, als er seine Gäste zum 15-jährigen Jubiläum der Ortsgruppe im Martinshaus der Elisabethgemeinde begrüßte. Neben Vertretern aus Politik, Verwaltung und der Presse waren zahlreiche Weggefährten erschienen, die die Naturschutzarbeit in Langenhagen prägten und prägen. So freute sich Stankewitz auch über den Besuch von Michael Smykalla, der im März 2001 als erster 1. Vorsitzender den Grundstein für die Naturschutzarbeit des NABU in Langenhagen legte. Stankewitz bedankte sich außerdem bei den Mitgliedern, durch die die verschiedenen Projekte des Vereines erst möglich werden. Der stellvertretende Bürgermeister Willi Minne überbrachte Grußworte der Stadt und dankte dem NABU Langenhagen für die geleistete Arbeit.

Auch Inez Schierenberg, Landesgeschäftsführerin des NABU Niedersachsen, lobte den Einsatz der Ortsgruppe, die mit ihren zahlreichen Veranstaltungen als besonders aktiv gilt. Schierenberg ehrte gemeinsam mit Ricky Stankewitz und Georg Obermayr fünf Aktive des NABU Langenhagen und verlieh ihnen die bronzene NABU-Ehrennadel:

Christa Donath unterstützt seit Jahren den NABU Langenhagen tatkräftig bei Pflegeeinsätzen und an Infoständen. Sie protokolliert bei der jährlichen Reinigungsaktion die Belegung der Nisthilfen für Fledermäuse und Vögel im Langenhagener Stadtpark und Stadtwald und entkusselt die Laubfroschgewässer in Kananohe.

Christine Pracht ist seit ihrem Eintritt in den NABU Langenhagen eine zuverlässige Betreuerin der Rudi Rotbein Gruppe. Mit der Gründung der NAJU 2012 hat sie die Leitung der Gruppe übernommen und setzt mit den Jugendlichen verschiedene Projekte um. Zusätzlich bietet Christine Pracht eine Naturschutz AG an der Grundschule Engelbostel an und sorgt so für die Umweltbildung der jüngsten Naturschützer.

Katja Woidtke ist für die gesamte Pressearbeit des NABU Langenhagen und die Organisation der Kinder- und Jugendgruppe verantwortlich. Im Jahr 2015 konnte der NABU Langenhagen dank ihrer hervorragenden Arbeit über 200 Presseartikel mit Nennung der Ortsgruppe veröffentlichen.

Jürgen Koch ist bereits seit 1986 Mitglied im NABU und wurde mit der Gründung des NABU Langenhagen auch für die Ortsgruppe aktiv. Er ist für die Homepage des NABU Langenhagen verantwortlich und erstellt Programmflyer, Infotafeln und alles, was die Ortsgruppe für ihre Öffentlichkeitsarbeit benötigt.

Horst Wiechers ist der Profihandwerker des NABU Langenhagen. Er ist bei allen Arbeitseinsätzen zur Stelle, hilft bei der Betreuung des Amphibienschutzzaunes und den Pflegeeinsätzen an den Laubfroschgewässern. Die NAJU unterstützt er bei allen handwerklichen Tätigkeiten, und bei den Veranstaltungen des NABU Langenhagen ist er ein begeisterter Teilnehmer.

Der NABU Langenhagen bedankt sich herzlich bei den Geehrten für ihr Engagement im Langenhagener Naturschutz!

Abwechslungsreiches Programm


Anhand von Präsentationen konnten sich die Gäste über die Aktivitäten des Vereins informieren. Die 2012 gegründete Naturschutzjugend (NAJU) stellte sich mit einer bunten Fotowand vor. Die 12- bis 16-jährigen Jugendlichen treffen sich regelmäßig auf der Naturinsel und unterstützen die Erwachsenen aktiv bei Pflegeeinsätzen. Die NAJU hatte anläßlich des Jubiläums außerdem eine Rallye durch den Stadtpark vorbereitet, bei der spannende Fragen gestellt wurden. Auch die Rudi Rotbein Gruppe präsentierte sich mit bunten Foto-Collagen. Im Garten boten Silke Brodersen und Christine Pracht außerdem Spiele für die jüngsten Geburtstagsgäste an. Dort konnten sich die Besucher auch bei der Arbeitsgruppe Fledermäuse des BUND über den Schutz der Kobolde der Nacht informieren oder am Stand von Acker Pella e.V. mit leckeren, vegetarischen Gerichten stärken. Ein buntes Kuchenbuffet lud in der Cafeteria zu einer süßen Pause ein und fand bei den Besuchern großen Anklang.

Gut besucht waren auch die Vorträge zum Thema »Gebäudebrüterschutz« und zur Einrichtung eines Winterquartiers für Fledermäuse im Wasserturm. Kerstin Bosse vom NABU Gehrden berichtete aus dem Leben von Schwalben und Mauerseglern und stellte Schutzmaßnahmen für die faszinierenden Flieger vor. Schüler der IGS-List hatten den Vortrag »Ein Winterquartier für Fledermäuse« vorbereitet und informierten die Zuhörer über die gemeinsam mit der Naturkundlichen Vereinigung Langenhagen e.V. (NVL) durchgeführten Maßnahmen am Wasserturm im Eichenpark. Auch der Arbeitskreis »Grünes Langenhagen« mit Dr. Heinz Jansen und die NVL mit ihrem 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Ratsch sowie dem 2. Vorsitzenden Kurt Kritten waren mit eigenen Ständen vertreten und stellten ihre Naturschutzarbeit vor. Den Abschluss der gelungenen Jubiläumsfeier bildete am Abend eine Fledermausführung durch den Stadtpark, zu der Silke Brodersen und Ricky Stankewitz noch einmal viele Besucher begrüßen konnten.

„Wir hatten ein tolles Fest in einer super Location, das den Gästen einen guten Überblick über unsere Arbeit geboten hat. Ein ganz großes Dankeschön geht an Georg Obermayr für seine hervorragende Organisation und alle Helfer, die uns bei der Durchführung des Jubiläums unterstützt haben. Ohne Georgs Vorbereitungen hätten wir nicht so ein schönes Fest gehabt“, zog Stankewitz anschließend sein Fazit und bietet an: „Wer einen schriftlichen Überblick über unsere bisherige Naturschutzarbeit erhalten möchte, kann gerne in unserer Sonderausgabe des Wietzeblicks »2001 – 2016; 15 Jahre Einsatz für die Natur« nachlesen. Der Flyer ist bei den Veranstaltungen des NABU Langenhagen kostenlos erhältlich.“
4
2
1
2
1
1
1
1
2
3 1
1
2
2
1
1
1
1
1
1
1
1
2
2
15
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
10 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 15.06.2016 | 17:42  
28.872
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 15.06.2016 | 18:53  
57.435
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 15.06.2016 | 19:11  
19.621
Katja Woidtke aus Langenhagen | 15.06.2016 | 19:45  
58.825
Tina vom Saalestrand aus Bad Kösen | 15.06.2016 | 20:19  
1.619
Findus Quist aus Gießen | 15.06.2016 | 20:39  
12.113
Uwe Norra aus Selm | 15.06.2016 | 23:30  
2.976
Gabriele Schulz aus Laatzen | 16.06.2016 | 08:55  
19.621
Katja Woidtke aus Langenhagen | 16.06.2016 | 21:38  
2.058
Walter Schönheit aus Gräfenthal | 17.06.2016 | 18:16  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.