Die Sache mit der Ordnung....

  15.08.2015
Die Sache mit der Ordnung
Während wir aus der Heimat geradezu Horrormeldungen bezüglich des Wetters mitbekommen beherrscht am Lensterstrand ganz klar die Sonne das Geschehen. Kurze Hose und T-Shirt ist die Standardbekleidung, und wenn die Kids nach dem Abendessen aufgefordert werden sich wenigstens entweder ne lange Hose oder nen Pulli anzuziehen gibt es schon Gemaule.
Von diesen Standard-Diskussionen (Etwas Langes anziehen, nach dem Duschen Haare fönen usw.) abgesehen kann man sagen dass sich alle wirklich gut eingelebt haben. Es herrscht eine tolle Stimmung auf dem Platz, und selbst bei kleinen Heimwehattacken helfend sich die Kinder ganz toll gegenseitig.
Für den Samstag stand ein ganz buntes Programm auf dem Plan. Neben dem "normalen Lagerleben" mit viel Spiel und Sport mussten die ersten Zelte einer Generalüberholung unterzogen werden. Es ist faszinierend wie schnell 8 Kinder ein Zelt in ein absolutes Chaos verwandeln können.
Also Zeltparty - Alles raus aus dem Zelt, Koffer aufräumen und dann wieder einräumen. Die Betreuer stehen hierbei immer wieder vor einer besonderen kriminalistischen Herausforderung: In jedem Zelt gibt es immer wieder Klamotten die angeblich niemandem gehören. Verdachtsmomente dass die bestimmt irgend jemand aus einem anderen Zelt diese Dinge abgelegt hat müssen also ausgeräumt werden unddie wahren Besitzer ermittelt werden. Das gelingt nicht immer zu 100 Prozent aber alle sind bemüht....
Ês ging aber auch wieder an den Strand und in die Ostsee. Im ersten Moment ist es zwar noch relativ kalt, aber wenn man genügend herum tobt macht es Riesenspaß.
Eine weitere Herausfoderung die die Betreuer in diesem Jahr meistern müssen ist die Jahreszeit bedingte frühe Dunkelheit. Um 21 Uhr sind Dinge wie Ballspiele und Trampolin springen nicht mehr möglich, also muss Alternativprogramm angeboten werden. Das bunte Zirkuszelt und zwei weitere Zelte wurden mit Licht ausgestattet und es wurden Freundschaftsbänder und Schlüsselanhänger gebastelt, Werwolf und Black Stories gespielt und vieles mehr.
Unter Anderem wurden auch Turnbeutel gestaltet - Allerdings mit einem Hintergedanken: Speziell für die kleineren Kinder ist es eine echte Herausforderung den Weg vom Zelt mit allen Utensilien die man für das Duschen so braucht zu meistern ohne alle paar Meter etwas zu verlieren. Deshalb gibt es seit letztem Jahr diese "Dusch-Säcke" die nach dem Bemalen auch unverwechselbar sind.
Selbstverständlich begleiten auch in diesem Jahr wieder unsere Lager-Tänze die Freizeit. Nachdem zu Beginn immer nur eine Handvoll "Wiederholungstäter" die Tänze kennen wächst diese Gruppe mit jedem Tag, und selbst tanzmuffelige Jungs sind irgendwann dabei.
Natürlich wurden auch heute wieder Fundsachen verteilt, die Postberge bejubelt und Geburtstagskind Clarence gefeiert.
Rund herum ein toller Tag der natürlich auch heute wieder mit dem Lied von Paulchen Panther beendet wurde.
Ein kleiner Wermutstropfen bleibt leider auch in diesem Jahr - Eltern die nicht in der Lage waren wenigstens die nötigsten Dinge wie ein Handtuch, Badelatschen oder eine Regenjacke einzupacken. Einige Eltern können sich schon auf ein Gespräch mit Freizeitleiter Olli Wild bei der Ankunft in 3 Wochen einrichten......
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.