THW Hannover/Langenhagen blickt auf ein spannendes Jahr zurück

Beim Jahresabschlussdienst zog der THW-Ortsbeauftragte (OB) Ewald Nagel eine positive Bilanz. Immerhin leisteten die Spezialisten des THW Hannover/Langenhagen im Jahr 2013 knapp 39800 ehrenamtliche Stunden und konnten 27 neue Kameradinnen und Kameraden begrüßen.

Zunächst bat der Ortsbeauftragte Ewald Nagel die Anwesenden bei seiner Eröffnungsrede jedoch um eine Schweigeminute, zum Gedenken für die beiden kürzlich in Magdeburg tödlich verunglückten Helferinnen.

Nach der Gedenkminute folgte ein Rückblick auf das Jahr 2013, das aus Sicht des Ortsverbandes (OV) durchaus positiv verlief. Die 104 Aktiven leisteten immerhin 39759 Stunden. Unter anderem 9500 Einsatzstunden (Hochwasser- und Auslandseinsätze), aber auch 8055 Ausbildungsstunden am Standort und an den THW Bundesschulen. Mehr als 5000 Stunden wurden in der Jugendarbeit geleistet.

Bevor nach dem offiziellen der gemütliche Teil mit der Eröffnung des Buffets und Getränken wie z.B. einer Feuerzangenbowle begann, sorgte die Jugendgruppe mit einer Modenschau für etwas Auflockerung.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.