THW bei Bombenräumung in Langenhagen im Einsatz

Langenhagen 03.11.2014 Die am Montagmittag bei Vorbereitungsarbeiten auf dem Gelände des neuen Schwimmbades an der Theodor-Heuss-Straße gefundene amerikanische 10-Zentner-Fliegerbombe konnte durch den Sprengmeister des Kampfmittelbeseitigungsdienstes Niedersachsen (KBD) Jürgen Koppelmeyer erfolgreich gesprengt werden.
Das THW unterstützte die Feuerwehr mit mehr als 40 Einsatzkräften.


Gegen 16:00 Uhr erfolgte die Alarmierung des THW Hannover/Langenhagen. Angefordert wurde zunächst die Fachgruppe Beleuchtung. Ihre Aufgabe war zur Unterstützung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Fundstelle großflächig auszuleuchten.
Bereits in der ersten Lagebesprechung im Stab der Stadt Langenhagen wurde klar, es werden weitere Kräfte benötigt. In Absprache mit der Einsatzleitung und unserem Fachberater wurden unmittelbar weitere THW Kräfte nachalarmiert.

Folgende Aufgaben wurden gemeinsam mit der Feuerwehr und der JUH erledigt.
• Ausleuchtung der Fundstelle damit der Kampfmittelräumdienst gefahrlos arbeiten konnte, und auch die Aufräumarbeiten nach der erfolgreichen Sprengung möglich waren. (Lichtmastanhänger der Fachgruppe Beleuchtung THW Hannover/Langenhagen)
• Unterstützung der JUH beim Aufbau, Betrieb und Abbau der für die Bevölkerung eingerichteten Sammelstelle im Schulzentrum (JUH und Bergungsgruppen THW Hannover/Langenhagen)
• Verpflegung der Einsatzkräfte (Feuerwehr und Fachgruppe Logistik/Verpflegung THW Hannover/Langenhagen)

Vorsorglich wurde in der Zwischenzeit über den THW Fachberater auch die Fachgruppe Räumen des THW Ortsverbandes Burgdorf mit ihrem Radlader angefordert.

Nach der erfolgreichen Sprengung, unterstützen die Bergungsspezialisten des THW Hannover/Langenhagen, den Mitarbeiter des Bauhofs. Aufgabe war hier, der Aufbau einer Absperrung, um den Krater der Sprengstelle vor dem Betreten durch Unbefugte zu schützen. Die Baustellenabsperrungen hatten sie zuvor auf dem Bauhof aufgeladen und zur Einsatzstelle transportiert.

Auch der Radlader des THW Burgdorf kam nun zum Einsatz. Aufgabe für die Kameraden war es, die bei der Sprengung auf die Straße geschleuderten Erdmassen zu beseitigen, und so die Theodor-Heuss-Straße zu reinigen. Hierbei erwies sich der Radlader der Fachgruppe Räumen als perfektes Gerät zur Beseitigung der groben matschigen Masse.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.970
Holger Finck aus Langenhagen | 05.11.2014 | 21:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.