Ungefährdeter 30:26 Erfolg in Sonthofen

Einen letztlich ungefährdeten Sieg erzielten die Landsberger Handballer im zweiten Saisonspiel in der Bezirksoberliga. Mit 30:26 setzte man sich beim TSV Sonthofen durch.
Die Mannschaft agierte zwar nicht so druckvoll wie im letzten Spiel in Murnau, konnte aber mit dem meist schnellen Spiel nach vorne die entscheidenden Treffer machen.
Die Partie begann ausgeglichen. Eine zwei Tore Führung des Gastgeber hatten die Landsberger bald ausgeglichen und (5:5/9.).
Die Abwehr bekam den Gegner nun besser in den Griff und der Angriff funktionierte meist. Auch wenn manches immer wieder etwas verhalten wirkte, so gelang es doch mit einer 4:0 Serie man den Vorsprung auf 9:5 auszubauen. Sonthofen reagierte mit einer Auszeit. Das fruchtete dauerhaft nicht. Zwar verkürzten die Gastgeber (10:7/18.), aber dann lief das Landsberger Spiel wieder erfolgreicher. Die Abwehr ließ bis zur Pause nur noch 3 Treffer zu und vorne war man weiterhin erfolgreich. Schließlich ging es mit einem eigentlich beruhigenden 18:10 in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Sonthofen immer besser ins Spiel und verkürzte langsam Tor um Tor. Landsberg war nicht mehr so treffsicher und die Gastgeber kamen immer wieder zum Erfolg. Da fehlte ab der 39. Minute Abwehrrecke Johannes Kauter der mit der 3. Zeitstrafe vom Feld musste. So gelang es Sonthofen sich schließlich auf 3 Treffer heran zu arbeiten (25:22/50.). Aber näher ließen sie die Landsberger dann doch nicht kommen und behielten die Nerven. Besonders nervenstark, zeigte sich Dominik Keller im Tor, der allein 4 Siebenmeter hielt.
Man legte immer wieder ein Tor vor, hielt den Abstand und brachte so den Sieg nach Hause.

„Wichtig ist erstmal, dass wir die beiden Punkte mit nehmen, das ist gut so und auch verdient. Aber in unserem Spiel war neben viel Licht auch einiges an Schatten. Ich denke das ist noch viel mehr drin“, zieht Trainer Sofian Marrague eine gemischte Bilanz. „Wir können mit mehr an Leidenschaft und Engagement noch viel mehr an Druck und Wucht im Spiel entfalten. Wir sind auf jeden Fall auf dem richtigen Weg, aber da geht noch einiges mehr.“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.landsberger | Erschienen am 19.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.